Autor: Karl W. P. Beyer

17.07.2014 – Zum Wochenbeginn gaben die Norwegian Cruise Line(NCL) und die Meyer Werft, Papenburg bekannt, dass zwei weitere Kreuzfahrtschiffe der Breakaway Plus-Klase gebaut werden.

Durch die Neubauten vergrößert sich die NCL-Flotte auf 16 Kreuzfahrtschiffe. Dreizehn der Schiffe entstanden/entstehen auf der Papenburger Werft. Die Neubauten werden mit 164.600 BRZ vermessen sein und 4.200 Passagieren Platz bieten. Der Auftragswert beider Schiffe wird mit 1,6 Mrd. Euro beziffert. Ausgeliefert werden die Schiffe im zweiten Quartal 2018 und im vierten Quartal 2019.

Norwegian Getaway - Kabinenfront

Norwegian Getaway im Baudock

Der President und CEO der NCL, Kevin Sheehan, lässt sich wie folgt zitieren: „Die Norwegian Breakaway und die Norwegian Getaway haben die Kreuzfahrtindustrie verändert und sind extrem beliebt bei unseren Gästen. Da liegt es auf der Hand, dass wir mit den zwei Neubestellungen, die unsere langfristige Wachstumsstrategie weiter festigen, auf diesen Erfolg aufbauen“. – Man könnte auch sagen, „nichts ist so erfolgreich wie der Erfolg“. Beide Fotos zeigen die Norwegian Getaway im Rotterdamer Hafen und im Baudock in Papenburg.