NCL – Ergebnisse des zweiten Quartals 2012


03.08.2012 – In den USA ist die Bilanzsaison in vollem Gange. Auch die Norwegian Cruise Line (NCL Corporation Ltd.) legte ihre Zahlen vor. Erfreuliches ist zu hören und zu lesen.

  • Verbesserte Umsätze und die Optimierung der Abläufe der Gesellschaft ließen das Betriebsergebnis zum 30.06.2012 um 14,1 % steigen. In realen Zahlen sind das 87,0 Mio. US-Dollar. Zur Steigerung der Umsätze trug eine Zunahme der Kapazitätstage um 1,5 % bei.

  • Eine weitere Messgröße sind die Nettokreuzfahrtkosten pro Kapazitätstag. Diese sanken aufgrund von Gewinnen aus der Optimierung der Geschäftsprozesse und betrieblicher Effizienzsteigerungen. Zur Verbesserung des Ergebnisses trug die Planung der Reparatur- und Instandhaltungsaufwendungen ebenfalls bei. Die drei genannten Faktoren glichen den Anstieg der Treibstoffkosten mehr als aus.

Zum einen wird bei Vorlage der Zahlen das gesunde Umsatzwachstum gewürdigt. Zum anderen mache sich die Situation in Europa jedoch bemerkbar. Hier stiegen zwar die Ticketumsätze durch den Einsatz von vier Schiffen. Die Bordumsätze waren dagegen rückläufig.

Highlights des Quartals waren für das Unternehmen u. a.:

Der Bau der Breakaway Norwegian bei der Meyer Werft in Papenburg machte gute Fortschritte. Das aufwendig gestaltete Unterhaltungskonzept für das Schiff ist beschlossene Sache.

Die ganzjährig in New York stationierte Norwegian Breakaway soll sich eng an die Stadt anlehnen. Ein New Yorker Künstler wird die Bemalung des Bugs durchführen. Der New Yorker Starkoch Geoffrey Zakarian wird auf dem Schiff das flottenweit erste Seafood-Restaurant, das Ocean-blu, gestalten und leiten.

Im zweiten Quartal fand auch der Brennstart für die neue Norwegian Getaway statt. Dieses Schiff soll ganzjährig in Miami beheimatet sein.

Außerdem wurde im vergangenen Quartal die Norwegian Sky gekauft.

Norwegian Sky - Cruise Terminal Miami

Auch sie wird ganzjährig in Miami positioniert sein und 3- und 4-Nächte-Kreuzfahrten von Miami aus unternehmen.