Autor: Karl W. P. Beyer

14.02.2014 – Kreuzfahrtschiffe gelten aus Sicht der Naturschützer als üble Umweltverschmutzer. Auch Otto Normalkreuzfahrer sieht, wenn er denn genau hinschaut, an Hafentagen die Abgasschwaden, die über einem Kreuzfahrtschiff wabern. Dabei laufen die Maschinen in jener Zeit nur unter Teillast!

Norwegian Cruise Line zeigt sich umweltbewusst. Das Unternehmen stattet in der Zeit von April 2014 bis 2016 sechs Schiffe der Flotte mit 28 „Scrubbern“ aus. Diese Einrichtungen werden als Abgaswäscher bezeichnet. Die Anlagen dienen der Abgasentschwefelung und zudem reduzieren sie ganz nebenbei den Energieverbrauch. Die vor Hawaii fahrende Pride of America wurde bereits umgerüstet. Es folgen nun die noch junge Norwegian Breakaway, die Norwegian Dawn, die Norwegian Jewel, die Norwegian Gem, die Norwegian Pearl und die Norwegian Sun. Auch die bei der Meyer Werft, Papenburg, bestellten Norwegian Escape und Norwegian Bliss werden von Anfang an mit Scrubbern ausgestattet.

Norwegian Sun - In Bridgetown/Barbados

Als Partner wurde Green Tech Marine, der in Norwegen ansässige Weltmarktführer von Umwelt- und Energiespar-Technologien für den Schiffbau und die Offshoreindustrie verpflichtet. Die Srubber-Systeme ersetzen auf den sechs genannten Schiffen die vorher im Einsatz befindlichen Schalldämpfer.