Autor: Karl W. P. Beyer

13.09.2018 – Im November 2019 soll die Norwegian Encore, NCL’s neuestes Schiff, in Dienst gehen. Das vierte Kreuzfahrtschiff der Breakaway-Plus-Klasse entsteht derzeit in der Baudockhalle der MEYER Werft in Papenburg. Obwohl der Neubau erst in circa einem Jahr fertiggestellt sein wird, enthüllt die Reederei bereits jetzt die Rumpfbemalung.

Für die farbliche Gestaltung des Schiffsrumpfes der Norwegian Encore wurde der 1941 in Barcelona geborene spanische Künstler Eduardo Arranz Bravo engagiert. Dessen Frühwerk zeichnet sich durch abstrakte Kunst aus. Sein heutiges Werk wird stattdessen als futuristisch bezeichnet. Der Meister ist mit Ausstellungen in namhaften spanischen Museen vertreten.

Die Rumpfbemalung der Norwegian Encore

Die Rumpfbemalung der Norwegian Encore © NCL/Norwegian Cruise Line


Die letzten Neubauten der Norwegian Cruise Line bestachen durch farbenprächtige, gegenständliche Bemalungen. Die Norwegian Encore wird sich dagegen mit einem vielfarbigen Labyrinth präsentieren. Dazu Frank Del Rio, President und Chief Executive Officer von Norwegian Cruise Line Holdings: „Die lebhaften Designs von Arranz-Bravo passen perfekt zu den farbenfrohen Reisezielen in der Karibik, die die Norwegian Encore ab nächstem Jahr anfahren wird“.

Soweit bisher bekannt, wird die Norwegian Encore mit 167.800 BRZ vermessen sein. Bei Doppelbelegung finden 3.998 Passagiere Platz an Bord. Das Kreuzfahrtschiff rundet die Breakaway-Plus-Klasse ab. Die ist die erfolgreichste Schiffsklasse in der Geschichte des Unternehmens. Wie seine Vorgänger bietet das Schiff zahlreiche innovative Restaurants, Unterhaltungsangebote und Freizeitaktivitäten. Nähere Einzelheiten zu den Angeboten folgen in den nächsten Monaten nach. In der Premierensaison fährt die Norwegian Encore vom 17. November 2019 bis zum 12. April 2020 einwöchige Kreuzfahrten ab Miami in der östlichen Karibik. Im Sommer 2019 kreuzen sechs Schiffe der NCL-Flotte in europäischen Gewässern.