Autor: Karl W. P. Beyer

04.11.2013 – Nach nur zwölf Monaten Bauzeit hat die Norwegian Getaway, das Schwesterschiff der Norwegian Breakaway, ihr Baudock auf der Meyer Werft in Papenburg verlassen. Der 324 Meter lange und knapp 40 Meter breite Schiffsneubau soll am 10. Januar 2014 an Norwegian Cruise Line übergeben werden.

Den Bug des Schiffes ziert ein tropisches Ozean-Motiv des Künstlers David „LEBO“ Le Batard. Beigefügtes Foto zeigt einen Ausschnitt der Bemalung. Es wurde im Baudock der Meyer Werft aufgenommen.

Norwegian Getaway im Baudock

Noch sind finale Arbeiten am Schiff zu leisten. Der geschäftsführende Gesellschafter der Meyer Werft, Bernard Meyer, lässt sich wie folgt zitieren: „Dieser Neubau, der in nur knapp zwölf Monaten fertiggestellt wurde, ist eines der größten und technisch ausgereiftesten Schiffe der Welt. Wir freuen uns sehr, dass die Norwegian Getaway nun das Baudock verlassen hat und sich bereit macht für ihre See-Erprobung“.

Das Schiff liegt am Ausrüstungspier der Werft. Die Emsüberführung des Schiffs ist für Mitte November vorgesehen. Die Voraussetzung hierfür ist, dass das Wetter mitspielt. Im Anschluss an die Überführung wird das Schiff Erprobungsfahrten in der Nordsee unternehmen. Am 16. Januar startet die Norwegian Getaway zu einer 10-Nächte-Atlantiküberquerung von Southampton nach New York. Vom 8. Februar an wird das Schiff ab Miami/Fl. ganzjährig 7-Nächte-Kreuzfahrten in die östliche Karibik unternehmen.