21.03.2018 – Ende April 2018 führen Oceania Cruises auf den sechs Schiffen ihrer Flotte das neue High-Speed Internet Wavenet ein. Damit soll dem Bedürfnis der Gäste entsprochen werden, große Datenmengen hoch- oder herunterzuladen, Musik und Videos zu streamen oder sich mit Familie und Freunden über die sozialen Netzwerke auszutauschen.

Oceania Nautica im Hafen von Hongkong

Oceania Nautica im Hafen von Hongkong


Die US-amerikanische Premium-Reederei gestaltet das High-Speed Internet-Angebot für alle Kabinen- und Suitenkategorien auf allen Abfahrten kostenlos und unbegrenzt. Gäste die auch Filme, Videos und Musik streamen möchten, buchen das Upgrade „Wavenet Prime“ für 9,99 US-Dollar/Tag dazu. Wavenet wird ab Ende April 2018 auf den sechs mittelgroßen Schiffen der Oceania Cruises-Flotte verfügbar sein. Die Übertragungsgeschwindigkeiten entsprechen denen, wie die Gäste sie von Land gewohnt sind. Auch Crew-Mitglieder sollen an der Neuerung teilhaben.

Oceania Riviera vor Mykonos 
Oceania Riviera vor Mykonos


Über Oceania Cruises:

Die Kreuzfahrtmarke gehört ebenso wie die Luxusmarke Regent zur NCL-Holding-Gruppe. Im laufenden Jahr feiert das Unternehmen sein 15-jähriges Jubiläum. Oceania Cruises-Schiffe besuchen über 450 Destinationen in der ganzen Welt. Zum Programm zählen auch 180- bis 200-tägige Weltreisen. Dank ihrer Größe können die Kreuzfahrtschiffe in kleineren Häfen anlegen, die größeren Schiffen verwehrt sind.