Autor: Karl W. P. Beyer

16.08.2018 – Die zur NCL-Gruppe gehörenden Oceania Cruises stehen nicht im Verdacht unattraktive Schiffe zu betreiben. Ganz im Gegenteil: Die Premium Plus-Kreuzfahrtschiffe sind optisch eine Offenbarung. Der gebotene Service und die Qualität der Küche halten jedem Vergleich stand. Damit das Leistungsniveau erhalten bleibt, investiert die Reederei zunächst 100 Millionen US-Dollar in eine umfassende Erneuerung der vier Schiffe der Regatta-Klasse.

Diese vier Schiffe wurden zwischen 1998 und 2000 in Dienst gestellt. Die mit circa 30.000 BRZ vermessenen und 181 Meter langen Kreuzfahrtschiffe weisen angenehme Proportionen und eine stilvolle, luxuriöse Ausstattung auf. In den opulent dimensionierten öffentlichen Räumen wurde viel dunkles Holz, italienischer Marmor, Granit, feine Teppiche und weiches Leder verarbeitet. Daneben wird den anspruchsvollen internationalen Gästen eine exzellente Küche geboten.

Oceania Nautica

Oceania Nautica


Die jeweils 684 Passagieren Platz bietenden Kreuzfahrtschiffe werden zwischen Dezember 2018 (Oceania Insignia) und Juni 2020 Oceania Nautica ein umfassendes, „OceaniaNEXT“ genanntes, Renovierungsprogramm durchlaufen. Die großen Schwesterschiffe Oceania Marina und Oceania Riviera dienen dabei als Vorbilder. Auch auf den kleinen Schiffen werden die Gäste künftig eine neugestaltete, von aufwendigen Geländern und Balustraden mit Kristallakzenten umrahmte große Prachttreppe vorfinden. Neue Akzente erhält das Hauptrestaurant, der Grand Dining Room. Umgestaltet wird auch die Martinis Bar. Zukünftig erstrahlt sie in griechischem Blau sowie Braun und Zinn-Tönen. Marmor und eine Walnussvertäfelung fehlen ebenso wenig.

Eingedeckter Tisch im Grand Dining Room

Eingedeckter Tisch im Grand Dining Room


Völlig neu gebaut werden die Kabinen und Suiten. Sie präsentieren sich in Zukunft noch freundlicher, heller und geräumiger. Dazu werden die Räume völlig entkernt und neu ausgestattet. Die Gasträume werden zudem über neueste Kommunikations-Technologie verfügen. Auch die Bäder werden neu gestaltet.

Die mittelgroßen Schiffe der Oceania Cruises laufen über 450 Destinationen in der ganzen Welt an. Dank ihrer überschaubaren Größe legen die Schiffe auch in jenen Häfen an, die größeren Schiffen verwehrt sind.