Autor: Karl W. P. Beyer

31.07.2014 – Princess Cruises, und Fincantieri-Werft geben den Neubau eines dritten Schiffes der Royal Princess-Klasse bekannt. Die Ablieferung des bislang noch namenlosen Schiffs ist für 2017 vorgesehen. Die Kosten werden voraussichtlich 600 Millionen Euro betragen.

Der Schiffsneubau soll mit 143.000 BRZ vermessen sein und vom Design den beiden zuvor übernommenen Schwesterschiffen Royal Princess und Regal Princess entsprechen. Diese Schiffe sind mittschiffs mit einem ausladenden Atrium an das Restaurants, vielfältige Unterhaltungsangebote und Läden angrenzen. Das Schiff ist für 3.560 Gäste ausgelegt. Eine Besonderheit ist „The Sanctuary“, die ausschließlich Erwachsenen vorbehaltene Ruhe- und Wellness-Oase. Achtzig Prozent der Schiffskabinen bieten Balkone. Zusätzlich werden einige brandneue Innovationen präsentiert, die das Gästewohl aufwerten sollen. Darüber und über die Einsatzplanung soll in den nächsten Monaten eingehender berichtet werden.

princess-cruises-101-neubau 2017
Quelle: Princess Cruises 

Princess Cruises ist ein Unternehmen der Carnival-Gruppe. Die im gehobenen Segment positionierte Marke betreibt derzeit 18 Schiffe. Der Neubau ist aus Konzernsicht das einzige im Jahr 2017 zu übernehmende Schiff.