Autor: Karl W. P. Beyer

27.03.2014 – Royal Caribbean International führt im November 2014 die Quantum of theSeas ein. Im April 2015 geht das Schwesterschiff Anthem of the Seas in Dienst. Neben spektakulären technischen Innovationen werden auch neue kulinarische Konzepte auf den knapp 4.200 Passagiere fassenden Schiffen zur Anwendung kommen.

Beide Kreuzfahrtschiffe bieten jeweils 18 verschiedene Restaurant-Konzepte. Bemerkenswert ist, dass ein zentrales Hauptrestaurant auf beiden Schiffen fehlt. Stattdessen können Gäste zukünftig aus fünf im Preis inkludierten Restaurants wählen. Diese Restaurants sollen mit eigener, unverwechselbarer Küche und speziellem Ambiente abwechslungsreiche kulinarische Erlebnisse bieten. Die Restaurants heißen American Icon Grill, Chic, Silk und The Grande. Letzteres Restaurant soll an die Ära der klassischen Ocean Liner erinnern. Suiten-Gästen wird zudem das Coastal Kitchen geboten. Feste Essenszeiten, zugeteilte Sitzplätze und formelle Abende entfallen. 

Quantum of the Seas Foto: Quantum of the Seas©Royal Caribbean International

Wer bei solchem Angebot nicht auf kostenpflichtige Spezialitätenrestaurants verzichten mag, dem wird das erste Jamie’s Italian auf See geboten. Dort darf sich der britische Meisterkoch erstmals auf Schiffsplanken versuchen. Spezialitäten bieten auch das Wonderland, Michael’s Genuines Pub, das Chops Grille Steakhouse, das Izumi Japanese Cuisine, der Chef’sTable und das Devinliy Decadence at Solarium Bistro. Dort werden Speisen unter 500 Kalorien serviert.

Für Gäste die keine Kalorien zählen, gibt es zudem Rund-um-die-Uhr-Angebote an kostenlosen Restaurants. Für jeden Hunger wird dort gesorgt. Über ein neues, einfach zu handhabendes Reservierungssystem können die Gäste vor Antritt der Reise und noch während der Fahrt ihre Wunschrestaurants buchen.