Autor: Karl W. P. Beyer

01.05.2014 - Am 5. Mai startet Rostock-Warnemünde in die diesjährige Kreuzfahrtsaison. Zum Saisonstart ist die AIDAbella gemeldet. Abgeschlossen wird die Saison 2014 am 18. Oktober mit der für den englischen Kreuzfahrtanbieter Cruise & Maritime Voyages fahrenden Marco Polo. Im laufenden Jahr stehen vorläufig 179 Anläufe von 34 Kreuzfahrtschiffen auf dem Programm.

Die Schiffsanläufe verteilen sich mit 168 auf Warnemünde und 11 auf den Rostocker Überseehafen. Mit diesem Wert hat Mecklenburgs führender Hafen eine gute Position unter den deutschen Kreuzfahrthäfen erreicht. Waren es im Jahr 2006 noch 138 Anläufe mit 143.000 Passagieren, so wurden im vergangenen Jahr 365.000 Passagiere bei 198 Schiffsankünften erfasst. Die Hafenstadt profitiert von mehreren externen Einflüssen. Der europäische Kreuzfahrtmarkt ist noch längst nicht gesättigt; die Steigerungsraten liegen im hohen einstelligen Bereich. Die technischen Gegebenheiten beider Hafenteile lassen es zu, dass immer größere Schiffe mit bis zu 8,50 Meter Tiefgang Rostock-Warnemünde anlaufen. Die relative Nähe zur deutschen Hauptstadt macht Schiffsbesuche in Rostock vor allem für internationale Gäste interessant.AIDAbella - In Palma de Mallorca

Außer den genannten Schiffen schauen illustre Schiffe wie die Celebrity Constellation, Cunards Queen Victoria, die Royal Princess sowie diverse Schiffe der Holland America Line und von P&O Cruises im Hafen vorbei. Grund genug um 2014 bei Doppelanläufen an vier Terminen „Rostock Port Partys“ mit anschließendem Höhenfeuerwerk für Rostocker Bürger,Touristen und Schiffspassagiere zu veranstalten. 

Cunard - Queen Victoria in Istanbul