18.06.2018 – Royal Caribbean Cruises Ltd. (RCL), der weltweit zweitgrößte Kreuzfahrt-Konzern, erwirbt eine Mehrheitsbeteiligung an der monegassischen Luxuskreuzfahrtmarke Silversea Cruises. Für den Erwerb von 66,7 Prozent der Unternehmensanteile muss Royal Caribbean rund eine Milliarde US-Dollar aufwenden.

Silver Cloud im Hafen von Civitavecchia

Silver Cloud im Hafen von Civitavecchia


Der Unternehmenswert der Luxus-Kreuzfahrt-Reederei Silversea Cruises soll sich auf circa zwei Milliarden US-Dollar belaufen. Das Unternehmen befindet sich im Privatbesitz der römischen Familie Lefebvre. Für den Kauf der Zwei-Drittel-Beteiligung zahlt die Royal Caribbean-Gruppe circa eine Milliarde US-Dollar. Darüber hinaus erhält der amtierende CEO, Manfredi Lefebvre D’Ovidio etwa 472.000 RCL-Aktien. Die Royal-Caribbean-Aktie wird aktuell mit etwa 114 US-Dollar gehandelt. Der Wert des Paketes entspräche somit circa 53,8 Millionen US-Dollar. Der Aktienübertrag wird vom Erreichen bestimmter Zielmarken in den Jahren 2019 und 2020 abhängig gemacht.

Die mehrheitliche Übernahme durch RCI zielt darauf ab, die Position beider Unternehmen in den gemeinsamen Schlüsselmärkten zu stärken. Royal Caribbean sieht sich durch die maßgebliche Beteiligung am Marktführer im Bereich Luxus- und Expeditionskreuzfahrten für weiteres Wachstum bestens gerüstet. Außerdem wird das Angebots-Portfolio diversifiziert. Royal Caribbean sieht sich im Bereich Expeditionskreuzfahrten gefestigt. Im Übrigen sollen durch das Zusammengehen Synergieeffekte, Einkaufsvorteile und sonstige Einsparungen erzielt werden.

Silver Spirit vor Santorin

Silver Spirit vor Santorin


Unter dem Dach von Royal Caribbean Ltd. agieren die Marken Azamara Club Cruises, Celebrity Cruises und Royal Caribbean International. Maßgebliche Beteiligungen bestehen außerdem an TUI Cruises und dem spanischen Anbieter Pullmantur. Derzeit betreiben Silversea Cruises neun Ultra-Luxus- und Expeditionsschiffe. Zwei weitere Schiffe vom Format der im Jahr 2017 in Dienst gestellten Silver Muse sind im Bau bzw. geordert.