Autor: Karl W. P. Beyer

26.06.2013 – Während wir uns auf und mit der MS Astor vor Großbritannien und Irland vergnügen durften blieb unser unermüdlicher Schiffsbeobachter auf Kefalonia auf seinem Posten. Die regelmäßig den Hafen von Argostoli/Kefalonia anlaufenden Kreuzfahrtschiffe von Costa, MSC oder Royal Caribbean ignoriert er mittlerweile. Dann und wann sieht er sich jedoch gezwungen sein tägliches Diskustraining zu unterbrechen, wenn ungewöhnliche Schiffe vor seiner Nase herumschwimmen.

Eines dieser Schiffe war die Corinthian II. Sie zeigte sich bislang nicht vor Kefalonia. In den Sommermonaten wird das luxuriöse kleine Kreuzfahrtschiff von Albatros Travel, Kopenhagen, gechartert. Es bietet 114 Passagieren in 59 Kabinen einen kommoden Aufenthalt, mit allem was das Herz begehrt inklusive Badezimmern mit Marmorausstattung. Den Besserverdienenden in der Kreuzfahrer-Gemeinde werden Penthouse- und Verandasuiten angeboten. Butler erleichtern dort zudem mit vorbildlichem Service den schweren Tag an Bord. An und für sich hätten wir das Schiff vor Grönland erwartet. Was es vor Kefalonia trieb, entzieht sich unserer Kenntnis.

♠

Gestern besuchte die Aurora von P & O den Golf von Patras. Das bei der Meyer-Werft in Papenburg gebaute 76.000-Tonnen-Schiff macht vor Kefalonias Küste eine gute Figur. Dabei stand der von HRH Prinzessin Anne am 27.04.2000 vorgenommene Taufakt unter keinem guten Omen. Anstatt an der Bordwand zu zerschellen, fiel die für die Taufe auserkorene Champagnerflasche ins Wasser. Wir haben uns sagen lassen, dass solche Momente einen ordentlichen Seemann erschüttern. Aber das Schiff war nun einmal gebaut. Wegen der misslungenen Taufe wollte man es nicht wegwerfen. Und bislang ist – von einigen kleineren Zwischenfällen an Bord einmal abgesehen – alles gut gegangen.

Aurora vor Argostoli