Autor: Karl W. P. Beyer

Unser Schiffsbeobachter und Kreuzfahrtexperte auf Kefalonia betreibt nicht nur Ackerbau und Viehzucht. Auch liegt er nicht nur täglich auf der Lauer, um für uns bleibende Schiffsfotos von der Insel Kefalonia im Ionischen Meer zu liefern. Nein er verfolgt das griechische Fernsehen zusätzlich mit wenigstens einem Auge, um uns mit interessanten Details zu versorgen.

So wusste er gestern zu berichten, dass das Fernsehen Kefalonia nach Santorin als die am meisten besuchte Insel Griechenlands zu bezeichnen beliebte. Da müssen wir fragen, was ist mit Kreta oder Rhodos?

Wie dem auch sei. Gestern in der Früh hatten sich bereits verschiedene Kreuzfahrtschiffe von Costa und MSC vor Kefalonia versammelt. Royal Caribbeans Splendour of the Seas hatte sich ihnen zugesellt und unser Schiffsbeobachter fuhr auf seiner Yacht fröhlich seine getreuen Hunde auf dem Meer spazieren. Da plötzlich – wie aus dem Nichts - tauchte sie auf. Die Seabourn Odyssee. Sehr schön das Ganze! Da darf man dann schon einmal etwas länger hinschauen. Im Juni vor vier Jahren in Dienst gestellt, bietet das der Carnival Corporation & plc gehörende und von Seabourn Cruise Line bereederte Kreuzfahrtschiff viel Feines.

Seabourn Odyssey vor Kefalonia

In 225 außen liegenden Suiten von 28 bis 110 m² Wohnfläche darf man sich schon wohlfühlen. Der Berlitz Guide 2010 stufte die Seabourn Odyssee als eines der besten Kreuzfahrtschiffe der Welt ein. Und so ein schönes Schiff fährt direkt vor der Nase unseres Freundes vorbei!