11.03.2015 – Am 10. März 2015 wurde im südenglischen Southampton das neue Flaggschiff von P&O Cruises getauft. Das mit 141.000 BRZ vermessene Schiff hört auf den Namen Britannia. Taufpatin war die englische Königin Elizabeth II.

10.03.2015 – Nach Erhebungen der Cruise Lines International Association (CLIA Deutschland) verbrachten deutsche Gäste im Jahr 2014 im Durchschnitt 8,8 Nächte an Bord von Kreuzfahrtschiffen. Ganz anders sieht es dagegen mit den Gewohnheiten der US-amerikanischen Kreuzfahrer aus. Die neigen vorrangig zu kürzeren, meist einwöchigen Kreuzfahrten in der Karibik und entlang der mexikanischen Riviera.

10.03.2015 - Urlaub - das heißt, endlich Zeit haben für sich selbst, den Partner und die Familie. Einmal wieder durchatmen, bei sich selbst ankommen und etwas Neues ausprobieren.

07.03.2015 – Die Carnival Corporation & plc, das größte Kreuzfahrtunternehmen der Welt, besitzt eine Reihe wohlgeratener Töchter. Eines der Gruppenunternehmen ist die in Seattle ansässige Holland America Line. Die meldet nun, dass das erste Schiff der neuen „Pinnacle Class“, die Koningsdam, das Trockendock der Bauwerft verlassen hat.

06.03.2015 – In Deutschland liegen Hochseekreuzfahrten im Trend. Im Jahr 2014 verbrachten insgesamt 1,77 Millionen Deutsche ihren Urlaub an Bord von Kreuzfahrtschiffen. Das ist ein neuer Passagierrekord. Niemals zuvor absolvierten so viele Menschen Hochseekreuzfahrten. Beliebteste Reiseregionen waren die Nordländer und das Mittelmeer.

05.03.2015 – Royal Caribbeans Quantum-Flotte wächst weiter. Auf der Meyer Werft in Papenburg wurde jetzt in der Baudockhalle II der erste Block des Kreuzfahrtschiffs Ovation of the Seas auf die Pallungen gelegt.

02.03.2015 –Die italienische Fincantieri-Gruppe ist einer der weltweit bedeutendsten Schiffsbauer. Ende Februar 2015 stellte das Unternehmen die Geschäftszahlen für das Finanzjahr 2014 vor. Im vergangenen Jahr wurden Umsatzerlöse in Höhe von 4,4 Milliarden Euro erzielt.

Am 22. Februar 2015 wurde auf der Fincantieri-Werft in Monfalcone die Britannia, das neue Flaggschiff der P&O Cruises, vorgestellt. Charakteristisch für das Schiff sind die beiden blauen hintereinander installierten Schornsteine und eine 94 Meter lange moderne Variante des „Union Jack“, die die Schiffswand ziert. Mit 330 Metern Länge, 38 Metern Breite und circa 141.000 BRZ ist die Britannia das größte Schiff, dass jemals von Fincantieri gebaut wurde.

26.02.2015 – Seit Tagen pfiffen es die Spatzen von den Dächern. Heute ist es offiziell. Royal Caribbean International, das zweitgrößte Kreuzfahrt-Unternehmen der Welt, nennt das dritte Schiff der Oasis-Klasse Harmony of the Seas. Mit Harmonie, Ebenmaß und Wohlklang lässt sich der englische Name ins Deutsche übersetzen.

Am 23. Oktober 2015 wird zum ersten Mal in der 48-jährigen Geschichte der Norwegian Cruise Line (NCL) ein Kreuzfahrtschiff der Reederei von Hamburg aus zu einer Kreuzfahrt starten. Es ist die nagelneue Norwegian Escape, ein Schiff der Breakaway-Plus-Klasse, die zur Zeit auf der Meyer Werft in Papenburg entsteht.

Gestern, am 22. Februar 2015 wurde auf der Fincantieri-Werft in Monfalcone die Britannia, das neue Flaggschiff der P&O Cruises, vorgestellt. Mit 330 Metern Länge, 38 Metern Breite und circa 141.000 BRZ ist die Britannia das größte Schiff, dass jemals von Fincantieri gebaut wurde.

21.02.2015 – Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. (NCL) legte die Zahlen für das am 31.12.2014 zu Ende gegangene Geschäftsjahr vor. Die Fülle der Zahlen lässt den Schluss zu, dass NCL im vergangenen Jahr hervorragend abgeschnitten hat und sich für die Zukunft auf gutem Kurs befindet.

20.02.2015 – Es gab eine Zeit, in der TransOcean Kreuzfahrten hohes Ansehen bei deutschen Kreuzfahrtgästen genossen. Die vornehmlich in fortgeschrittenem Alter stehenden „Kreuzfahrer“ liebten ihre MS Astor. Die Gästezahlen gingen allerdings zurück. Zwei Betreibergesellschaften gingen trotz aller redlichen Bemühungen in die Insolvenz.

19.02.2015 – Das Ausdocken der Anthem of the Seas aus dem Baudock II der Meyer Werft in Papenburg wird vorgezogen. Entgegen der ursprünglichen Planung, den Neubau am Samstag, den 21. Februar in den Werfthafen zu bugsieren, wurde entschieden, das Manöver auf Freitagnachmittag vorzuverlegen. Die Arbeiten beginnen voraussichtlich um circa 15:00 Uhr.

Update 19.02.2015 -Aufgrund der neusten Wettervorhersagen, wird das Ausdocken der Anthem of the Seas auf Freitagnachmitttag den 20. Februar 2015 um ca. 15:00 Uhr vorverlegt.

18.02.2015 – Morgen ist es soweit. Vom 19. Februar 2015 an liegen die druckfrischen 180-seitigen TUI Cruises-Kataloge für die Saison 2016/2017 in den Reisebüros aus. Mein Schiff 4 stößt bereits im Sommer 2015 zur TUI-Flotte. Mein Schiff 5 kommt ein Jahr später. Zusätzliche Schiffe bieten neue, interessante Destinationen.

09.02.2015 – In den letzten Tagen wurde in einigen Medien über die Zukunft von Azamara Club Cruises spekuliert. Das in Miami/Fl. ansässige Unternehmen steht seit 2007 für die Luxussparte innerhalb des Kreuzfahrtkonzerns Royal Caribbean Cruises Ltd. Derzeit sind zwei Kreuzfahrtschiffe mittlerer Größe, die Azamara Journey und die Azamara Quest, auf den Weltmeeren unterwegs.

29.01.2015 – Die Costa-Gruppe plant personelle und organisatorische Veränderungen, von denen der Standort Hamburg profitieren dürfte. Der CEO der Costa-Gruppe, Michael Thamm, informierte heute über Maßnahmen im personellen und organisatorischen Bereich.

28.01.2015 – Royal Caribbeans Quantum of the Seas kreuzt seit November 2014 zwischen Cape Liberty/New Jersey, den Bahamas und karibischen Zielen. Die Großschiffe der Quantum-Klasse sind unterhalb der Oasis-Klasse positioniert. Die „Quantum“ sowie das im April 2015 in Dienst gehende Schwesterschiff Anthem of the Seas sind die größten jemals in Deutschland gebauten Kreuzfahrtschiffe. Für das leibliche Wohl der Gäste an Bord der „Quantum“ sorgt ein deutscher Chefkoch.

25.01.2015 – Das derzeit in Bau befindliche 25. Schiff der Carnival-Flotte, die Carnival Vista, wird nach Fertigstellung mit 133.500 BRZ das größte Schiff der Carnival-Flotte sein. Am 1. Mai 2016 wird es ab Triest zu einer 13tägigen Kreuzfahrt starten und sich in Italien, Frankreich, Spanien, Kroatien und der Türkei vorstellen. Dabei werden auch neue Zielhäfen, wie Heraklion/Kreta, Korfu/Griechenland, Valletta/Malta, Palermo/Sizilien, Cagliari/Sardinien und Gibraltar angelaufen.

21.01.2015 – Ab April werden Gästen der Premium-Kreuzfahrtmarke Celebrity Cruises noch mehr Vorteile als zuvor geboten. Unter den speziellen Leistungen für Suiten-Gäste ragt zukünftig das für den Suiten-Bereich konzipierte Restaurant Luminae heraus. Von April an öffnen die Edel-Restaurants an Bord der Celebrity-Schiffe ihre Pforten. Das Ambiente der Restaurants ist geprägt von speziellem Licht und Design.

21.01.2015 – Am 20. Februar 2016 startet MS Koningsdam, das zukünftige Flaggschiff der Holland America Line (HAL), von Civitavecchia zu ihrer einwöchigen Jungfernreise. Das mit 99.500 BRZ vermessene und größte jemals für das Unternehmen gebaute Schiff bietet 2.650 Passagieren ein hochwertiges Urlaubsumfeld und 1.025 Crewmitgliedern einen Arbeitsplatz. HAL informierte soeben über die Routenplanung des Schiffes im Jahr 2016.

20.01.2015 – Sieben Tage ruhte die AlDAmar. Während eines planmäßigen Werftaufenthaltes in Neapel wurden auf dem Schiff notwendige Wartungsarbeiten durchgeführt und technischen Neuerungen installiert.

20.01.2015 –das Hamburger Abendblatt berichtet heute, dass der Insolvenzverwalter der MS Deutschland sowie die Reederei Peter Deilmann alle Reisen der MS Deutschland abgesagt haben. Die 48 noch im Verwaltungsbereich der Reederei beschäftigten Mitarbeiter erhalten ihre Kündigungen innerhalb der gesetzlichen oder vertraglichen Kündigungsfristen.

19.01.2015 – Bis zur Vollendung des Neubaus der Norwegian Escape auf der Meyer Werft in Papenburg dauert es noch geraume Zeit. Dann aber, am 23. Oktober 2015, startet das neue Schiff seine erste Kreuzfahrt von Hamburg aus. Vom 14. November 2015 an kreuzt die Norwegian Escape ganzjährig ab/bis Miami auf einer 7-Nächte-Route durch die östliche Karibik.

16.01.2015 – MSC Crociere S.A. präsentiert eine an sich simple Idee. Durch Kombination von bis zu vier Kreuzfahrten im Mittelmeerraum können MSC-Gäste ihr Kreuzfahrtvergnügen an Bord unterschiedlicher MSC-Schiffe verlängern und optimieren.

15.01.2015 – Die SEEHAFEN KIEL GmbH & Co. KG schließt das Jahr 2014 mit einer positiven Bilanz ab. Der Güterumschlag und die Passagierzahlen sind 2014 angestiegen. Der Güterumschlag wird mit 6,47 Mio. Tonnen angegeben. Die Zahl der Fährpassagiere betrug 1,63 Mio.; und an Bord von Kreuzfahrtschiffen wurden 354.050 Passagiere gezählt. Bei „Kreuzfahrern“ ergibt sich ein Minus von rund 9.400 Passagieren.

15.01.2015 – Mit Norovirus-Erkrankungen ist nicht zu spaßen. Kein Jahr vergeht, ohne dass uns Meldungen über Virusinfektionen an Bord zumeist amerikanischer Schiffe erreichen. Das US-Behörde „Zentrum für Krankheitskontrolle und Prävention (CDC)“ listet regelmäßig Fälle von Virenbefall an Bord von Schiffen auf. Sofern mehr als zwei Prozent der Passagiere und der Besatzungsmitglieder erkrankt sind, ist die US-Behörde unverzüglich zu informieren.

13.01.2015 – Am 8. November 2014 berichteten wir über die erfolgreiche Verlängerung der MSC Armonia. Nun steht der MSC Sinfonia eine vergleichbare Prozedur bevor. Im Rahmen des insgesamt auf 200 Millionen Euro zu beziffernden „Renaissance“-Umbau-Programms wird auch die MSC Sinfonia auf der Fincantieri Werft in Palermo verlängert und auf den Stand der Zeit gebracht.

13.01.2015 – „Das Traumschiff“, die Fernsehserie des ZDF, geht 2015 in ihr 34. Jahr. Seit 1981 präsentiert das „Zweite Deutsche Fernsehen“ dem zahlenden Publikum zumeist freundliche Geschichten über das Leben auf einem Kreuzfahrtschiff oder an Land in fremden Kulturkreisen. In üblicherweise drei Handlungssträngen werden Episoden um Zwischenmenschliches unter Passagieren und Besatzungsmitgliedern geboten. Das letzte Traumschiff, die MS Deutschland, geriet infolge der Insolvenz der Betreibergesellschaft für die Serienmacher zum Albtraum-Schiff. Ein neues, ansehnliches Schiff musste gefunden werden.

10.01.2015 – Norwegian Cruise Line (NCL) ist immer für eine Überraschung gut. Noch vor wenigen Wochen gab President and Chief Executive Officer Kevin Sheehan die Übernahme der Prestige Cruises International bekannt. Gestern teilte das Unternehmen mit, dass Kevin Sheehan das Unternehmen umgehend verlassen wird. Ihm folgt Frank Del Rio, der vormalige CEO von Prestige Cruises International.

09.01.2015 – Verschiedene in- und ausländische Medien, darunter die Neue Zürcher Zeitung, berichten über den Verkauf des Kreuzfahrtschiffs MS Europa 2 an den deutschen Reisekonzern TUI. Verkäufer ist der bisherige Eigner, der Schweizer Unternehmer Otto Mihm. Der Kaufpreis wird mit 278 Millionen Euro beziffert.

08.01.2015 – Wenn, am 23. Oktober 2015 die brandneue Norwegian Escape von Hamburg aus zu zwei 3-Tages-Kreuzfahrten zuerst für den Reisevertrieb und danach für Endkunden startet, dürfen sich die Gäste auf eine Vielzahl von Entspannungs-und Erholungsangeboten an Bord des Schiffes einrichten.

08.01.2015 – Der Jahresbeginn ist die Jahreszeit, in der sich Sonderangebote aller Art häufen. Auch die Anbieter von Kreuzfahrten fehlen nicht beim Wettlauf um die Gunst der Kunden. Soeben hat Norwegian Cruise Line die heute beginnende Kampagne „Norwegian’s Freestyle Choice“ gestartet, die mit bis zu drei kostenlosen Extras Gäste anlocken soll. Für alle zwischen Januar 2015 und April 2017 anzutretenden Reisen bietet die Reederei die folgenden Pakete:

02.01.2015 – Gutes ist von der Costa Luminosa zu hören. In der Wintersaison 2014/2015 kreuzt das Schiff mit zehntägigen Umläufen in der Karibik. Als Heimathafen wurde für diesen Zeitraum Miami in Florida gewählt. Damit befindet sich das Schiff im Zuständigkeitsbereich der amerikanischen CDC (Centers für Desease Control and Prevention).

23.12.2014 – In den kommenden drei Jahren rüsten die Konzernschwestern Royal Caribbean International dreizehn und Celebrity Cruises sechs Schiffe mit Advanced Emissions Purification-Systemen (AEP) aus. Die allgemein „Scrubber“ genannten Gerätschaften filtern nach Unternehmens-Angaben 97% der Schwefeldioxid-Emissionen aus den Abgasströmen der Schiffsmotoren.

22.12.2014 – Die zum Carnival-Konzern gehörenden P&O Cruises blicken auf 175 Jahre Firmentradition zurück. Derzeit fahren sieben Schiffe unter der Flagge der renommierten Reederei. Ein neues Schiff, die auf 3.600 Gäste ausgelegte Britannia, stößt im Frühjahr 2015 zur Flotte. Am Freitag letzter Woche verließ die umfassend renovierte Aurora nach einem knapp dreiwöchigen Aufenthalt das Trockendock der Hamburger Werft Blohm+Voss.

22.12.2014 – Kreuzfahrtschiffe gibt es mehr als genug. Rein deutschsprachige Schiffe muss man suchen. Diejenigen Kreuzfahrer, die den Wunsch hegen auf deutschsprachigen Schiffen zu verreisen, sind auf den Schiffen des Bonner Veranstalters Phoenix Reisen gut aufgehoben. Seit Freitag letzter Woche liegt der neue Katalog „Seereisen 2016“ in den Reisebüros aus.

18.12.2014 – Gestern wurde im italienischen Savona das dritte Schiff der Costa neoCollection, die Costa neoClassica, vorgestellt. Das mit circa 53.000 BRZ vermessene Kreuzfahrtschiff hat 654 Kabinen. Die Umbaukosten werden mit rund 22,5 Millionen Euro beziffert. Heute bricht das 221 Meter lange Schiff zu seiner ersten „Slow Cruise“ in den Indischen Ozean auf.

17.12.2014 – Wenn von Kreuzfahrthäfen in der Dominikanischen Republik die Rede ist, sind damit in erster Linie die beiden im Süden Hispaniolas liegenden Häfen von Santo Domingo und La Romana gemeint. Seit Mai 2012 wird zusätzlich im Norden der Dominikanischen Republik in Maimon bei Puerto Plata am Kreuzfahrtterminal Amber Cove gearbeitet. Ab Oktober 2015 wird diese Destination von Carnival Cruise Lines ins Programm genommen.

15.12.20014 – Zwischen dem 14. Dezember 2014 und dem 9. April 2015 besucht die AIDAvita auf einer in Miami/Fl. beginnenden Schmetterlingsroute vorwiegend karibische Ziele. AIDA Cruises ist es gelungen, mit zwei unterschiedlichen von Miami abgehenden Reisen einen sehr interessanten Routenverlauf zu gestalten.

15.12.2014 – Am 6. November 2014 musste die Premicon Hochseekreuzfahrt GmbH & Co. KG MS Astor beim zuständigen Amtsgericht in Bremen Insolvenz anmelden. Informationen zufolge ergab sich die Schieflage aus der Umstellung der Vermarktung der MS Astor und den sich daraus ergebenden Auslastungsproblemen. Nun zu erfahren, dass die britische Global Maritime Group (CMV) das am deutschen Markt seit Langem gut eingeführte Kreuzfahrtschiff gekauft hat.

15.12.2014 – „Klein aber fein“, unter diesem Motto lässt es sich vorzüglich leben an Bord der beiden Kreuzfahrtschiffe der Azamara Club Cruises. Das Unternehmen betreibt die beiden exklusiven Schiffe Azamara Journey und Azamara Quest. Es ist Teil des weltweit operierenden Kreuzfahrt-Konzerns Royal Caribbean Cruises Ltd.

11.12.2014 – „Cruise Norway“, die norwegische Marketing-Gesellschaft für Belange der Kreuzfahrtunternehmen, Reiseveranstalter und Reisebüros erwartet im kommenden Jahr einen Rückgang der Anläufe von Kreuzfahrtschiffen in den norwegischen Häfen.

08.12.2014 – Von allen deutschen Seehäfen wurden Hamburg, Kiel und Rostock im laufenden Jahr am häufigsten von Kreuzfahrtschiffen und deren Passagieren frequentiert. Den Spitzenplatz nimmt bei insgesamt 189 Schiffsanläufen und einem vorläufig erwarteten Passagiervolumen von 590.000 der Hamburger Hafen ein.

08.12.2014 – Norwegian Cruise Line (NCL) bietet ab sofort bis zum 7. Januar 2015 Sonderkonditionen, um die Auslastung der Schiffe im nächsten Jahr zu sichern. Frei nach dem Motto „Tue Gutes und rede darüber“ spendiert das Unternehmen im Rahmen der Bonusaktion „Norwegians Bonus Sensation“ auf ausgewählten Kreuzfahrten attraktive Bordguthaben pro Kabine.

06.12.2014 – Die Kreuzfahrtsaison in Québec/Kanada begann im laufenden Jahr am 10. Mai und endete am 12. November. Zum dritten Mal in Folge meldeten die beiden am Sankt-Lorenz-Strom liegenden Hafenbereiche mit 180.836 Passagieren, 26 Schiffen und 109 Schiffsanläufen einen neuen Rekord. Gegenüber 2013 wurden die Passagierzahlen um 11,6 Prozent gesteigert.

05.12.2014 – Sir Richard Branson kultiviert vielseitige unternehmerische Interessen. Seine Aktivitäten im Musikgeschäft, im Mobilfunk und in der Luftfahrt sind Legende. Daneben besitzt seine Unternehmensgruppe eine Kette von Luxushotels, einen Motorradtaxi-Anbieter in London, einen Formel-1-Rennstall, eine Agentur für die Aufbewahrung von Baby-Stammzellen und vieles anderes mehr. Zu alledem hat Sir Richard nun entschieden, das Kreuzfahrt-Geschäft aufzumischen.

05.12.2014 – Gutes ist von Celebrity Cruises zu hören. Die Muttergesellschaft Royal Caribbean Cruises Ltd., Miami, und die französische Werft STX France S.A., Saint Nazaire, haben eine Absichtserklärung über den Bau von zwei Kreuzfahrtschiffen der Premium-Klasse abgeschlossen. Die unter dem Projektnamen „EDGE“ laufenden neuen Schiffe sollen mit 117.000 Tonnen vermessen sein und 2.900 Gäste befördern können.

Beide Schiffe bauen auf den Erfahrungen der Millennium(z.B. der Celebrity Millennium)- und der Solstice-Klasse auf. Die voraussichtlichen Außenmaße werden mit 300 Metern Länge und 37, 50 Metern Breite angegeben. Wie zu vernehmen ist, soll das neue Schiffs-Konzept Reiserouten, die im Allgemeinen von kleineren Schiffen angelaufen werden, mit den Annehmlichkeiten großer Schiffe verbinden. Den Premium-Reisenden sollen perfekte Urlaubserlebnisse geboten werden.

Logo der Celebrity Cruises

Richard D. Fein President und CEO der Royal Caribbean Cruises Ltd. wird wie folgt zitiert: „Der Zuwachs der beiden unter dem Projektnamen EDGE laufenden Kreuzfahrtschiffe zu unserer Flotte entspricht unseren Planungen bezüglich eines moderaten Kapazitätswachstums. Er setzt den positiven Schwung fort, den die Marke „Celebrity“ im Premium-Segment der Kreuzfahrt-Industrie erlangt hat“.

Michael Bayley, President und CEO von Celebrity Cruises führt aus: „Unsere neue Schiffsklasse setzt Standards im Segment der Premium-Weltreisen. Sie liefert die nächste Generation moderner Luxuserfahrungen, wie sie unsere Gäste kennen und lieben. STX France gestaltet und baut einige der innovativsten und bestgestylten Kreuzfahrtschiffe der Welt. Das EDGE-Projekt bietet STX erneut die Chance, Maßstäbe moderner kultischer Schiffsbauten zu setzen. Mit diesen atemberaubenden Schiffen bringen wir unsere Gäste noch näher an die weltweiten „Must-See-Destinationen“ heran. Wir verwöhnen sie an Bord in den luxuriösesten Unterkünften, bieten ihnen die besten kulinarischen Erlebnisse und lassen sie von unseren engagierten Mitarbeitern verwöhnen“.

Die Auslieferung des ersten Schiffs wird für Herbst 2018 erwartet. Das zweite Schiff soll im Frühjahr 2020 zur Flotte stoßen. Der Auftrag steht noch unter dem Vorbehalten des Abschlusses weiterer Verhandlungen und der Finanzierung. In den Jahren 2014, 2015, 2016, 2017 und 2018 werden im Konzern 1,4, 1,5, 2,3, 0,4 und 2,2 Milliarden US-Dollar in Schiffe investiert. Für 2014, 2015, 2016, 2017 und 2018 werden folgende Kapazitätszuwächse erwartet: 2,4 %, 5,5 %, 6,7 %, 3,8 % und 4,3 %. Eventuelle Schiffs-Verkäufe oder zukünftige Bestellungen sind in diesen Zahlen noch nicht enthalten.

An der Nordspitze Jütlands liegt das malerische Skagen, die nördlichste Stadt Dänemarks. Neben langen Sandstränden besitzt die Stadt auch einen Hafen, den „Skagen Havn“. Er gilt als Dänemarks größter Fischereihafen. Und dort sollen zukünftig mehr Kreuzfahrtschiffe als jemals zuvor anlegen.

02.12.2014 – Nahezu unbemerkt absolvierte die MSC Magnifica einen 17-tägigen Trockendock-Aufenthalt in Rotterdam. Die MSC-Reederei beauftragte mit den Arbeiten Hollands größtes Schiffsbauunternehmen, die Damen Shipyards Group. Die Arbeiten wurden von der Damen Shiprepair in Rotterdam durchgeführt.

28.11.2014 - Die gebuchten Gäste, die bislang noch auf das Zustandekommen der geplanten Weltreise der MS Deutschland in der Zeit vom 18. Dezember 2014 bis zum 1. Mai 2015 gehofft hatten, wurden gestern eines Besseren belehrt. Nach Auskunft des vorläufigen Insolvenzverwalters der zahlungsunfähigen Reederei Peter Deilmann haben zwar „zahlreiche“ Anwärter ihr Interesse an der MS Deutschland bekundet, in der Kürze der Zeit wurden ausreichende Finanzierungsnachweise für den Kauf des Schiffes jedoch nicht vorgelegt.

26.11.2014 – Am 7. November 2014 wurde die 306 Meter lange Costa Diadema, das neue Flaggschiff der Costa-Flotte, getauft. In diesem Zusammenhang hat die Reederei Costa Crociere ihre neugegründete Stiftung, die Costa Crociere Foundation, der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Stiftung hat das Ziel, die sozialen und ökologischen Bedingungen in jenen Bereichen zu verbessern, in denen das Unternehmen tätig ist.

26.11.2014 – „Mittelgroße Schiffe, unvergessliche Reiseziele, inspirierte Küche, leidenschaftlicher Service“ so werben Oceania Cruises auf ihrer deutschen Homepage. Diese hehren Ansprüche fordern zusätzliche Aktivitäten geradezu heraus. Seitdem die in Miami/Fl. ansässige Kreuzfahrt-Reederei unter das Dach der Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. geschlüpft ist, fällt es dem Management vermutlich leichter, über weitere Verbesserungen der ohnehin hohen Marken-Standards nachzudenken.

24.11.2014 – Die EU fördert vielfältige Projekte in den Bereichen Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Zu diesen Vorhaben zählt auch das LIFE + Förderprogramm „Sustainable Cruise“. Am Beispiel der Costa Pacifica hat die italienische Reederei die EU-Direktive zum Umweltmanagement auf Schiffen auf ihre Umsetzbarkeit geprüft und untersucht, mit welchen Maßnahmen das Abfallvolumen an Bord des Schiffes reduziert werden kann und wie Recycling und Wiederverwertung zu fördern sind.

21.11.2014 – Im Jahr 2016 wird Royal Caribbeans Majesty of the Seas an die spanischen Pullmantur Cruises übergeben. Der Wechsel innerhalb der Royal Caribbean-Gruppe steigert die Kapazität des in Madrid ansässigen Kreuzfahrt-Unternehmens um mehr als 20 %. Die Übernahme des Kreuzfahrtschiffs soll Pullmanturs Position in Latein Amerika festigen.

21.11.2014 – Manchmal passieren sehr merkwürdige Dinge auf der Welt. Im Laufe dieses Jahres war von Costa Crociere zu vernehmen, dass geplant sei, die zum Carnival-Konzern gehörende Kreuzfahrtmarke Ibero Cruceros wegen Einbrüchen im iberischen Zielmarkt abzuwickeln. Die Schiffe würden von Costa übernommen. Gesagt getan. Die vormalige Grand Celebration sollte vom 22. November 2014 unter dem neuen Namen „Costa Celebration“ fahren. Nun ist zu hören, dass die für den Winter geplanten Kreuzfahrten kurzfristig abgesagt wurden.

19.11.2014 – Wer kennt sie nicht, die metaphorische Redewendung vom „Pfeifen im Walde“. Mit lautem Pfeifen wird das Verhalten von Menschen in bedrohlichen Situationen, beschrieben. Wer in einer Gefahrenlage pfeift, will auf diese Weise für sich eine drohende Gefahr abwenden und einen Revieranspruch signalisieren.

18.11.2014 – Bei TUI Cruises gibt es einen Grund zu feiern, denn heute startete mit dem ersten Stahlschnitt der offizielle Baubeginn der Mein Schiff 5. Die Hamburger Kreuzfahrtreederei wächst weiter. Vor gerade einem Monat schwamm Mein Schiff 4 zum ersten Mal auf. Am heutigen Tag wurde ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur Vergrößerung der Wohlfühlflotte getan.

18.11.2014 – Eines der ältesten Schiffe der italienischen Erfolgsreederei MSC Cruises, die MSC Armonia, ist am gestrigen Tag wieder zur Flotte zurückgekehrt. Vorausgegangen war ein Werftaufenthalt auf der Fincantieri Werft in Palermo, in dessen Verlauf das ursprünglich 251 Meter lange Schiff gestreckt wurde. Die Kosten der aufwendigen Operation werden mit annähernd 50 Millionen Euro beziffert.

17.11.2014 – Celebrity Cruises verbindet in einer bisher einmaligen Kombination Hochsee-mit Flusskreuzfahrten. Als Kooperationspartner wurde Amras Cruises, der US-Spezialist für Flusskreuzfahrten in Europa, gewonnen. Elf unterschiedliche Pakete werden interessierten Gästen auf den europäischen Flüssen Donau, Rhein, Rhône und Seine angeboten.

14.11.2014 – Annähernd 400 Kreuzfahrtschiffe befördern jährlich weltweit circa 20 Millionen Gäste. Der Markt wird von zwei Global Playern dominiert, der Carnival-Gruppe und der Royal-Caribbean-Gruppe. Kreuzfahrtschiffe werden immer öfter in XXL-Dimensionen gebaut und die müssen ausgelastet werden. Wer Riesenschiffe von 300 Metern Länge und mehr schätzt, erlangt Vorteile hinsichtlich der Routenwahl und der Preisgestaltung.

13.11.2014 – In der Zeit vom 3. bis zum 9. November 2014 wurde die AIDAvita auf der Werft Cantiere del Mediterraneo in Neapel/Italien einem planmäßigen Werftaufenthalt unterzogen. Im Fokus standen Klasse- und Wartungsarbeiten. Daneben wurde die Werftzeit genutzt, um technische und optische Veränderungen an dem 12 Jahre alten Schiff vorzunehmen.

13.11.2014 – Wer von Florida aus eine Kreuzfahrt antreten möchte, wird mit großer Wahrscheinlichkeit im Port of Miami oder in Port Everglades an Bord eines Schiffes gehen. Die Hafenbehörden von Port Everglades haben nun die vorläufigen Zahlen für das Jahr 2014 bekanntgegeben. Demnach sind im Verlauf des Geschäftsjahrs 2014 vier Millionen Menschen von Port Everglades aus zu einer Kreuzfahrt gestartet.

12.11.2014 – Die mit Hauptsitz im italienischen Triest ansässige Fincantieri S.p.A. hat Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2014 vorgelegt. Anlässlich der Präsentation des Zahlenwerks stellt sich uns die Frage, wofür das Unternehmen steht.

09.11.2014 – Das in London registrierte norwegische  Kreuzfahrt-Unternehmern Fred. Olsen Cruise Lines Ltd. lässt bei Blohm + Voss Shipyards in Hamburg im November und Dezember 2014 Modernisierungs- und Erweiterungsmaßnahmen an drei Schiffen vornehmen.

07.11.2014 – Das weltweit größte Kreuzfahrt-Unternehmen, die Carnival Corporation & plc, informierte in dieser Woche darüber, dass die Kapazität der Konzernmarken zwischen den Jahren 2014 und 2016 um nahezu 10 Prozent vergrößert wird. Allein in dieser Woche wurden im Konzernbereich innerhalb von drei Tagen gleich zwei Schiffe getauft. Im kommenden Jahr folgen zwei weitere Neubauten. Zwischen 2015 und 2017 werden inklusive der Costa Diadema und der Regal Princess insgesamt sieben Neubauten entstehen.

07.11.2014 – Nach der MS Deutschland gibt es eine zweite Zahlungsunfähigkeit bei einem deutschen Kreuzfahrt-Unternehmen zu beklagen. Gestern, am 6. November, hat die Premicon Hochseekreuzfahrt GmbH & Co. KG MS Astor beim zuständigen Amtsgericht in Bremen Insolvenz beantragt. Die Zahlungsunfähigkeit ergibt sich Informationen zufolge aus der Umstellung bezüglich der Vermarktung der MS Astor und den daraus folgenden Auslastungsproblemendes Schiffs.

05.11.2014 – Die Holland America Line (HAL), eine der Top-Marken des Carnival-Konzerns, und das Marine Conservation Institute, beide in Seattle, haben gemeinsam ein neues Programm zum Schutz der Meeresgebiete präsentiert. Im Rahmen von Veranstaltungen an Bord der HAL-Kreuzfahrtschiffe werden den Schiffsgästen und den Besatzungsmitgliedern Informationen zu geschützten Meeresgebieten gegeben. Gleichzeitig wird ausgeführt, welche Maßnahmen bei Besuchen der schützenswerten Regionen ergriffen werden, um den speziellen Lebensräumen und dem dortigen Tierleben keinen Schaden zuzufügen.

Kreuzfahrer kennt den Anblick zur Genüge. Gemeint ist die kleinere oder größere Abgasfahne über den Schornsteinen dockender Kreuzfahrtschiffe. Für die Anwohner in Hafennähe und die Umwelt sind die aus den schmucken Schornsteinen quellenden Abgase kein Grund zur Freude, sondern eher eine große Zumutung. Die Freie und Hansestadt Hamburg will dagegen etwas tun. Von Sommer 2015 an sollen Kreuzfahrtschiffe von außen mit Strom versorgt werden.

03.11.2014 – Die britische Reederei Cruise & Maritime Voyages (CMV) ist eher englischen als deutschen Kreuzfahrt-Gästen ein Begriff. Das Unternehmen betreibt vier in die Jahre gekommene (historische) Hochseeschiffe sowie drei Flussschiffe. Letztere fahren auf europäischen Flüssen. Deutschen „Kreuzfahrern“ wurde CMV durch die langfristige Charter des deutschen Traditionsschiffs MS Astor ein Begriff.

31.10.2014 – Holland America Line, Carnivals Edel-Tochter, zeigt im Jahr 2015 verstärkt Flagge in „Old Europe“. Reisenden, die „die Geschichte, die Kultur und die berühmten Sehenswürdigkeiten Europas“ im Jahr 2015 kennenlernen möchten, bieten acht Kreuzfahrtschiffe der Reederei Reisen von 7 bis 50 Tagen Dauer. Zu den 62 verschiedenartigen Kreuzfahrten zählen 3 neue Reiserouten. Vier Häfen werden erstmalig angelaufen und in 21 Städten verbleiben die Schiffe über Nacht.

31.10.2014 – Die Quartalsberichterstattung marktführender US-amerikanischer Unternehmen wird von deren Aktionären und den Medien allgemein mit großem Interesse verfolgt. Das gilt auch speziell für die Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. (NCL). Die Gesellschaft wartete mit einigen interessanten Informationen für deren Anleger auf. Besonders positiv dürften die Steigerung des Umsatzes und die damit verbundene Verbesserung des bereinigten Gewinns je Aktie um 29 Prozent aufgenommen worden sein.

31.10.2014 – Beim Buchen von Kreuzfahrten gilt es, nicht dem ersten Impuls zu folgen. Spontane Abschlüsse von Reisebuchungen können sich bei näherer Betrachtung als überhastet erweisen. Es zeigt sich immer wieder, dass Reedereien gezwungen sind, mit zeitlich begrenzten Aktionen den Buchungsverlauf zu pushen. Diesmal möchte Royal Caribbean International mit beeindruckenden Bordguthaben die Buchungsstatistik beeinflussen.

29.10.2014 – Die Geschäftsführung der MS Deutschland Beteiligungsgesellschaft mbH hat heute beim zuständigen Amtsgericht Eutin den Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gemäß § 270a InsO gestellt. Damit ist das vorläufige Ende schlechten Wirtschaftens und der desaströsen Entwicklung des Kurses der 2012 begebenen Mittelstandsanleihe erreicht.

29.10.2014 – Royal Caribbeans neuestes Schiff, die Quantum of the Seas, wurde in Bremerhaven von Richard Fain, dem Chairman und CEO von Royal Caribbean Cruises Ltd. übernommen. Während der Kiellegung des Schiffs im August 2013 war Mr. Fain nur per Video-Konferenz in das Baudock zugeschaltet. Die persönliche Übernahme des neuen Schiffs wollte er sich aber offenbar nicht entgehen lassen.

28.10.2014 – Der nach eigenen Angaben führende deutsche Verlag für Schiffsliteratur ist Koehlers Verlagsgesellschaft in Hamburg. Jährlich präsentiert der Verlag mit KOEHLERS GUIDE KREUZFAHRT ein Kompendium wichtiger Informationen für Kreuzfahrtfans. Schiffe, Destinationen, Meere und Flüsse werden beschrieben. Koehlers Ratgeber ist ein nützliches Handbuch.

28.10.2014 – In Abu Dhabi (VAE) hat die Kreuzfahrt-Saison 2014/2015 begonnen. Als erstes Schiff legte am vergangenen Samstag die MS Rotterdam der Holland America Lines im Zayed Hafen an. Das Schiff befindet sich auf dem Weg von Rotterdam nach Kapstadt. Bis zum Saisonende werden in der Hauptstadt des gleichnamigen Emirats 93 Schiffe und 220.000 Passagiere erwartet. Bei den Schiffen entspricht dies einer Steigerung von 24 Prozent. Die Passagierzahlen werden um voraussichtlich 16 Prozent gesteigert.

25.10.2014 – Heute wird die Costa Diadema, Costas neues Flaggschiff, in der Fincantieri Werft in Marghera/Venedig offiziell von Michael Thamm, dem CEO der Costa Crociere, und Guiseppe Bono, dem CEO der Werft, vorgestellt. Mit der Einführung ist eine Reihe festlicher Momente verknüpft. Die italienische Traditionsreederei, eine der Marken des Carnival-Konzerns, wird vermutlich alles tun, um die „Königin des Mittelmeers“ in den kommenden Tagen in gebührender Form herauszustellen.

24.10.2014 – In den USA ist Berichtssaison. Das gilt auch für Royal Caribbean Cruises Ltd. Das Unternehmen informierte bei Vorlage der Ergebnisse für das dritte Quartal 2014 über die Geschäftsentwicklung des laufenden und über die Perspektiven des kommenden Jahres. Demnach stieg in 2014 der Nettogewinn bei Umsatzerlösen in Höhe von 2,4 Milliarden auf 490,3 Millionen oder 2,19 pro Aktie (alle Angaben in US-Dollar).

23.10.2014 – Vor wenigen Tagen schien es sehr fraglich, ob die Quantum of the Seas, Royal Caribbeans neues Schmuckstück, wegen niedrigem Wasserstand nach Hamburg in das Blohm + Voss-Trockendock „Elbe 17“  kommen könne. Nun wissen wir es besser, das drittgrößte Kreuzfahrtschiff der Welt ist heute am Nachmittag planmäßig im Hamburger Hafen angekommen.

23.10.2014 – Sofern alles nach Plan verläuft, wird heute in einem Jahr, am 23.10.2015, die Norwegian Escape als bisher größtes Kreuzfahrtschiff im Hamburger Hafen Premiere feiern. Von nun an ist zu erwarten, dass regelmäßig Informationen über das neueste und größte Schiff der Reederei Norwegian Cruise Line dem staunenden Volk präsentiert werden. Wie nun zu vernehmen ist, werden die Reste der ältesten und legendärsten Bar Miamis, der Tobacco Road, auf dem Neubau einen ihnen angemessenen Platz finden.

18.10.2014 –Die Meyer Werft in Papenburg teilt mit, dass das in Hamburg vorgesehene Eindocken der Quantum of the Seas, wegen des gegenwärtig niedrigen Wasserstandes der Elbe verschoben ist. Das nagelneue Kreuzfahrtschiff sollte, wie von uns am 14. Oktober berichtet, am Sonntag nach Hamburg kommen.

18.102014 – Während in deutschen Seehäfen die Kreuzfahrtsaison zu Ende geht, lockt an der Ostküste der USA und Kanadas die Farbenpracht des „Indian Summers“ Scharen von Kreuzfahrtgästen an. Da kommt eine Meldung des Port of Saint John gerade recht. Der in der kanadischen Provinz New Brunswick gelegene Hafen feierte diese Woche den tausendsten Anlauf eines Kreuzfahrtschiffs seit Aufnahme von Kreuzfahrten nach Saint John.

17.10.2014 – Am 18. Oktober 2014 verlässt die AIDAcara den Kieler Hafen in Richtung Kanarische Inseln. Mit einem Abschiedsgruß des Schiffs endet planmäßig die Kreuzfahrtsaison in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt. An den Terminals wurden 354.000 Kreuzfahrtpassagiere und 127 Schiffe gezählt. 

14.10.2014 – Royal Caribbeans Oasis of the Seas gab nur ein kurzes Gastspiel in Europa. Hauptsächlich war das größte Kreuzfahrtschiff der Welt wegen der anstehenden „Revitalisierung“ nach Europa gekommen. Auf dem Weg zur Werft Keppel Verolme in Rotterdam bot die „Oasis“ noch drei kurze Kreuzfahrten bevor es ins Dock ging. Gestern um 17:00 verließ das renovierte Schiff mit Gästen an Bord Rotterdam. Das Schiff erfuhr Neuerungen hinsichtlich erweiterter Kulinarik, verbesserter Internetgeschwindigkeit, neuer Broadway-Shows, Shopping und im Suiten-Bereich.

14.10.2014 – Royal Caribbeans neues Prachtstück, die Quantum of the Seas, muss noch einmal ins Trockendock zurück. Dafür ist die Werft Blohm + Voss in Hamburg vorgesehen. Es werden Arbeiten an der Abgasreinigungsanlage und Einstellungen an den Bugstrahlrudern vorgenommen. Mit dem Eintreffen des Schiffs ist am Sonntag, den 19. Oktober, zu rechnen.

13.10.2014 –Am Freitag, dem 10. Oktober, wurde mit dem Aufschwimmen von MeinSchiff 4 im Dock der Werft Meyer Turku Oy (zuvor STX Finland OY) begonnen. Für Wybcke Meier, CEO der TUI Cruises, war dies ein besonders angenehmer Pflichttermin. Schließlich ist sie erst seit dem 1. Oktober als Vorstandsvorsitzende für das Unternehmen tätig und darf bereits bei Dienstantritt ein Schiff zu Wasser lassen.

08.10.2014 – Heute treffen sich im Ballsaal des Westin Grand Hotel in Frankfurt Vertreter der MS Deutschland Beteiligungsgesellschaft mbH mit den Anleihegläubigern des „Grandhotel auf See“. Den Gläubigern der 60-Millionen-Anleihe soll ein belastbares Konzept vorgelegt werden, wie die missliche Situation des Unternehmens geheilt werden kann.

06.10.2014 – RCL Cruises Ltd. informiert, dass als Nachfolger von Tom Fecke Herr Dr. Jörg Rudolph als Managing Director verpflichtet wurde. Der erfahrene Kreuzfahrt-Spezialist wird ab 1. November 2014 von Frankfurt aus die Verantwortung für die Regionen Deutschland, Österreich und die Schweiz übernehmen.

27.09.2014 – Am heutigen Tag endet nach einer Ärmelkanalkreuzfahrt die Sommersaison der MS Artania in Bremerhaven. Phoenix Reisen informieren darüber, dass das Schiff einen Trockendockaufenthalt bei der Lloyd Werft in Bremerhaven benötigt. Erst am 9. Dezember 2014 nimmt es wieder den regulären Dienst auf.

26.09.2014 – Das unter zypriotischer Flagge fahrende Kreuzfahrtschiff Salamis Filoxenia nahm am Donnerstag 345 in Seenot befindliche Flüchtlinge, darunter 52 Kinder, an Bord. Nachdem sich die Flüchtlinge ursprünglich weigerten, in Limassol/Zypern das Schiff zu verlassen, wurden sie nach Meldungen der Deutschen Welle heute von der zypriotischen Polizei gezwungen, das Schiff zu räumen. Nach Angaben der Reederei musste eine für heute geplante Reise abgesagt werden.

24.09.2014 – Am 18. September wurde in den Fertigungshallen der Meyer Werft in Papenburg der erste Stahlschnitt eines 3. Schiffs der Quantum-Klasse ausgeführt. Der Neubau wird Ovation of the Sea heißen und soll, wie die beiden noch nicht an Royal Caribbean übergebenen Schwesterschiffe Quantum of the Seas und Anthem of the Seas „Beifallsstürme“ hervorrufen.

03.09.2014 – Vor wenigen Tagen war es noch ein Gerücht; nun besteht Gewissheit. Norwegian Cruise Line (NCL) übernimmt das Kreuzfahrtunternehmen Prestige CruisesInternational. Ein aus Mitgliedern des NCL-Aufsichtsrats gebildetes Transaktionskomitee hat der Übernahme zugestimmt.

02.09.2014 – Die ARD und einige ausländische Medien melden, dass möglicherweise Norwegian Cruise Line (NCL) den im Luxussegment unterwegs befindlichen Mitbewerber Prestige Cruises International übernehmen möchte. Noch in dieser Woche könnte über ein Zusammengehen beider Reedereien befunden werden.

27.08.2014 – Am vergangenen Freitag, den 22.08.2014, feierte die Premiummarke Holland America Line die Kiellegung des 16. Kreuzfahrtschiffs. Noch ist das Schiff ohne Namen. Gesicherte Erkenntnis ist, dass das mit 99.500 BRZ vermessene erste Schiff der neuen Pinnacle Class das zukünftige Flaggschiff der Reederei sein wird. Die Übernahme von der Fincantieri-Werft ist für Februar 2016 vorgesehen.

26.08.2014 – Vor wenigen Tagen hat die Quantum of the Seas das Baudock 2 der Meyer Werft in Papenburg verlassen. Nun liegt sie am Ausrüstungspier der Werft, um ihrer Vollendung entgegenzugehen. Fein dosiert stellt Royal Caribbean International die technischen Neuerungen vor, um das im Spätherbst in Dienst gehende Kreuzfahrtschiff als achtes Weltwunder der Kreuzschifffahrt erscheinen zu lassen.

22.08.2014 – Mit den prunkvollen Schiffen der Fantasia-Klasse MSC Divina, MSC Splendida und MSC Fantasia und den etwas „bescheideneren“ Schiffen der Musica-Klasse ist MSC Crociere S. A. bestens aufgestellt. In die Jahre gekommen sind dagegen die Schiffe der Lirica-Klasse. Um diese auf einen ihren „Schwestern“ gegenüber vergleichbaren Stand zu bringen, investiert MSC circa 200 Millionen Euro. Gestartet wird mit der MSC Armonia, die zwischen dem 31. August und dem 17. November 2014 auf dem Werftgelände von Fincantieri in Palermo aufgerüstet wird.

20.08.2014 – Aus Sicherheitsgründen wird die Route der MSC Fantasia geändert.  Der Hafen der an der Mittelmeerküste liegenden Stadt Haifa wird an fünf Terminen zwischen November 2014 und März 2015 nicht mehr angelaufen. Stattdessen werden vier andere Mittelmeerhäfen besucht.

16.08.2014 – Gestern hätte der Panamakanal sein 100-jähriges Jubiläum begehen und den Eintritt in eine neue Ära mit einer glanzvollen Erweiterung des Kanals feiern sollen. Leider kam es anders. Die Arbeiten am Ausbau des Kanals verzögern sich um mindestens ein Jahr. Monatelanger Stillstand der Arbeiten und eine Kostenexplosion mit anschließenden Finanzierungsproblemen haben das auf sieben Jahre Bauzeit und 5,35 Milliarden US-Dollar Investitionen geschätzte Bauvorhaben, erheblich verzögert.