Der Name

Azamara Club Cruises - Firmenportrait


Azamara Club Cruises – das Unternehmen

Die Kreuzfahrt-Reederei Azamara Club Cruises ist eine Marke und ein Unternehmen der Royal Caribbean Cruises Ltd. Azamara Club Cruises repräsentiert seit 2007 die Boutique-Schiff-Sparte innerhalb des Konzerns. Die Kreuzfahrtschiffe sind im Premium Plus-Segment positioniert.

Unübersehbar - Azamara Club Cruises

Unübersehbar - Azamara Club Cruises


Die Azamara Club Cruises-Flotte

Die Azamara Club Cruises-Flotte umfasst drei Schiffe. Es sind die Azamara Journey, die Azamara Pursuit und dieAzamara Quest. Die baugleichen, 180 Meter langen Kreuzfahrtschiffe der 30.000-Tonnen-Klasse sind luxuriös und nehmen maximal 690 Passagiere auf. Sie wurden zwischen 2000 und 2001 in Frankreich gebaut.

Azamara Journey in Oostende/Belgien
Azamara Quest auf der Elbe vor Hamburg

 

Insgesamt acht identische Schiffe der „R-Class“ orderte die ehemalige Kreuzfahrt-Reederei „Renaissance Cruises“. Das Unternehmen ging im Herbst des Jahres 2001 in die Insolvenz. Mehrere Reedereien übernahmen die attraktiven Schiffe. Zwei der Schiffe gingen an Royal Caribbean Cruises Ltd., die zuerst beide Schiffe beim spanischen Tochterunternehmen Pullmantur Cruises einsetzte. Im Jahr 2007 wurden die in Azamara Journey und Azamara Quest umbenannten Kreuzfahrtschiffe an die neu gegründeten Azamara Club Cruises weitergegeben. Das dritte Schiff fuhr unter verschiedenen Namen für mehrere Reedereien. Erst im Jahr 2018 gelangte es nach einem viermonatigen Umbauprogramm als Azamara Pursuit zur Flotte.

Azamara Pursuit im Hafen von Barcelona

Azamara Pursuit im Hafen von Barcelona


Azamara Club Cruises – intensives Erleben

Azamara steht für hochwertige Kreuzfahrt-Erlebnisse. Umfangreiche Inklusivleistungen, persönlicher Service und lange Liegezeiten in den Zielhäfen sind die Markenzeichen der Reederei. Die Reiseangebote der Azamara Club Cruises richten sich an anspruchsvolle, gut gestellte Reisende.

Das Mosaic Café und das offene Treppenhaus der Azamara Journey

Das Mosaic Café und das offene Treppenhaus der Azamara Journey


Im Jahr 2019 liefen die Azamara-Kreuzfahrtschiffe 303 Häfen in 94 Ländern an. Bei der Routenplanung liegt der Schwerpunkt auf weniger stark frequentierten Zielen oder kleineren Häfen. Die Azamara-Schiffe verlassen ihre Destinationen häufig erst am späten Abend. Im Jahr 2019 geschah das 268 Mal, und bei 155 Reisen wurden Über-Nacht-Aufenthalte geboten.

Den Schiffsgästen werden in den Bestimmungsorten intensive Eindrücke vermittelt. Als Highlight jeder Kreuzfahrt – Transatlantikfahrten und Kurzreisen unter sieben Tagen Dauer sind ausgenommen – findet ein im Reisepreis inkludierter abendlicher Landausflug statt. Es ist der sogenannte AzAmazing Evenig. Solche Programmpunkte sind beispielsweise exklusive Abendveranstaltungen im Titanic Museum Belfast, im Schifffahrtsmuseum Amsterdam oder eine Abendfahrt zu den Berberfamilien im Wadi Rum. Diese Events sind einmalig in der Kreuzfahrt-Branche.

Azamazing Evening bei den Berbern im Wadi Rum

Azamazing Evening bei den Berbern im Wadi Rum


Azamara Club Cruises – Luxus ist Standard

Die luxuriösen Azamara-Kreuzfahrtschiffe überzeugen mit beispielhaftem Service, erstklassigen Speisen und Weinen sowie guten Fitness- und Spa-Angeboten.

Azamara-Gäste feiern die White Night in Oslo

Azamara-Gäste feiern die White Night in Oslo


Zahlreiche Leistungen sind im Reisepreis inkludiert. Dazu gehören Trinkgelder für das Kabinen-, Restaurant- und Bar-Personal. Mineralwasser, hochwertige Teesorten, Kaffee und eine Auswahl an beliebten Spirituosen, Bieren und edlen Weinen zählen ebenfalls zum Standardangebot. Soweit verfügbar, werden Shuttleservices vom und zum Hafen angeboten. Suiten-Bewohnern gehen Butler zur Hand.

Update Februar 2020