Autor: Karl W. P. Beyer

norwegian cruise lineNorwegian Cruise Line Holdings Ltd. (NCL) ist ebenso wie Carnival und Royal Caribbean ein global auftretendes Kreuzfahrtunternehmen. Unter ihrem Dach agieren die Marken Norwegian Cruise Line mit 14 Schiffen, Oceania Cruises mit 6 Schiffen and Regent Seven Seas Cruises (4 Schiffe).

Im Herbst 2016 betreiben die Gesellschaften 24 Kreuzfahrtschiffe mit zusammengenommen 46,500 unteren Betten. Bis zum Jahr 2020 sollen vier weitere Schiffe zu den Flotten stoßen. Weltweit besuchen die Schiffe mehr als 510 Destinationen.

Norwegian Epic auf Sint Maarten

Norwegian Epic auf Sint Maarten


Die NCL-Holding ist eine in Miami/Fl. ansässige Aktiengesellschaft. Deren Hauptaktionäre sind Genting Hongkong, Apollo Management und die Texas Pacific Group. Der Touristik- und Freizeitkonzern Genting Hongkong ist mit eigenen Kreuzfahrt-Aktivitäten befasst. Die Gesellschaft betreibt im asiatischen Raum die Marken Dream Cruises und Star Cruises sowie weltweit die Luxus-Kreuzfahrtmarke Crystal Cruises. Genting geriet überdies 2015 und 2016 als Käufer der Lloyd Werft Bremerhaven AG sowie der MV Werften Wismar GmbH ins Blickfeld der Öffentlichkeit.

Genting Dream

Genting Dream©Meyer Werft


Der Grundstein der Kernmarke Norwegian Cruise Line wurde bereits im Jahr 1966 gelegt. Nicht zu Unrecht feiert sich die Marke als Innovator der Kreuzfahrtindustrie und als Erfinder des „Freestyle Cruising“. Dieses Konzept bietet den Schiffsgästen eine topaktuelle Flotte, mehr Freiheiten, mehr Restaurants, erstklassige Unterhaltung und höhere Flexibilität. Das klingt, als ob die Marke Norwegian Cruise Line allein auf das Massengeschäft abzielen würde. Mit der luxuriösen Enklave „The Haven by Norwegian“ wird anspruchsvollen und wohlhabenden Gästen ein Suiten-Bereich mit privatem Restaurant, privatem Pool, Concierge-Service und Butlern geboten.

The Haven Courtyard der Norwegian Getaway

The Haven Courtyard der Norwegian Getaway


Zur Optimierung des Marken-Portfolios übernahm die Gesellschaft im Herbst 2014 für 3,025 Milliarden US-Dollar die Prestige Cruise Holdings, Inc. Sie ist die Muttergesellschaft der Marken Oceania Cruises und Regent Seven Seas Cruises

Oceania Cruises kommt im Konzern die Rolle des „Premium-Kreuzfahrtanbieters plus“ zu. Oceania-Schiffe kreuzen auf allen Weltmeeren. Die erstklassig ausgestatteten Schiffe liegen im mittleren Größensegment. Sie bieten hochwertiges Kabinendesign und hervorragende Restaurant-Leistungen.

Oceania Cruises - Riviera vor Mykonos

Oceania Cruises - Riviera vor Mykonos


Kreuzfahrtschiffe der Regent Seven Seas Cruises stehen für Luxus und All-Inklusive-Angebote auf See. Hinzukommen beispielloser Service, Gourmetküche und Weltklasse-Unterhaltung. Reisen mit Regent Seven Seas Cruises schließen Flugtickets, erstklassige Weine und Spirituosen, unbegrenzte Internetnutzung, Transfers an Land, inkludierte Trinkgelder sowie Tourenprogramme an allen besuchten Destinationen ein. 

Regent - Seven Seas Voyager in Haifa

Regent - Seven Seas Voyager in Haifa


(Karl Beyer – November 2016)