Autor: Anne Plau

Morgens um 10:00 Uhr erreichen wir Punta del Este. Es ist warm und sonnig. Die Celebrity Eclipse ankert im Rio de la Plata nahe der Isla Gorriti. Nicht weit entfernt liegt ein weiteres Kreuzfahrtschiff auf Reede, die MSC Poesia. Vor etlichen Jahren haben wir an Bord der Poesia den Atlantik überquert.

Etwas über das Tendern

Heute werden wir mit Tenderbooten an Land gebracht. Der Einstieg beim Tendern ist nicht einfach, weil das Meer unruhig ist und die Boote leicht schwanken. Zudem möchten etliche Menschen an Land gehen, die sich nicht besonders gut bewegen können. Und es gibt einige, die in Badeschlappen kommen, was beim Einstieg in ein Tenderboot auch nicht hilfreich ist.

Tenderboot im Hafen von Punta del Este

Tenderboot im Hafen von Punta del Este


Tendern ist also immer eine gute Gelegenheit, sich über Mitreisende zu wundern und zu ärgern. Auch heute dauert es einige Zeit bis der Tender ablegen kann.

Fischereihafen mit Seebären

Bis zum Fischereipier neben dem Yachthafen fahren wir rund 20 Minuten. Es ist ein malerischer Anblick. Gepflegte Yachten liegen neben farbenfrohen Fischerbooten. An offenen Ständen werden Fische verkauft und in kleinen Holzhütten Bootsfahrten zu den Inseln Isla Gorriti und Isla de los Lobos. Am Anleger warten zudem Minibusse und Taxen, um die Besucher zu den Sehenswürdigkeiten des Ortes und in der Umgebung zu bringen. Am schönsten aber ist eine Seebären-Familie, die sich im Hafenbecken tummelt und gut mit Fischresten versorgt wird. Die an Land so behäbig wirkenden Tiere sind wendige Schwimmer.

Der Fischerhafen Skyline von Punta del Este

 

Wir haben keine der von Celebrity Cruises angebotenen Touren gebucht. Vom Anleger aus sind der alte Ortskern, die Promenade und viele schöne Strände fußläufig zu erreichen. Details zu den Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserem Beitrag Punta del Este. An Land prüfen wir jedoch, ob eine Bootsfahrt rund um die Isla de Lobos angeboten wird. Dort leben mehr als 200.000 Seebären. 50 US Dollar soll die gut zweistündige Tour kosten. Das ist in Ordnung. Trotzdem verzichten wir auf die Bootsfahrt, weil es sich zunehmend bewölkt und auch das Wasser ziemlich bewegt ist. Wir werden während unserer Kreuzfahrt bestimmt noch Seebären sehen.

Der alte Fisherort

Punta del Este liegt auf einer Landzunge an der Mündung des Rio de la Plata in den Atlantischen Ozean. Wir gehen den sanften Hügel zur Inselmitte hinauf. Den 25 Meter hohen Leuchtturm, eines der Wahrzeichen von Punta del Este, können wir nicht besichtigen. Aber wir sehen uns die gleich daneben stehende Iglesia de la Candelaria an.

Der Leuchtturm von Punta del Este Kirche Nuestra Senora de la Candelaria

 

Weiter gehen wir in Richtung der Rambla General Jose Artigas, die rund um die Landzunge führt, und bis zur Plazoleta Gran Bretaña. Von dort aus erkennen wir genau, wie das Wasser des Mündungsdeltas Rio de la Plata auf die Wellen des Atlantik trifft.

Punta de la Salina Punta de la Salina - Zusammentreffen der Wasser

 

Vom Atlantik zum Rio de la Plata

Dann geht es die Rambla General Jose Artigas entlang, vorbei an der offenen Kapelle Virgen de la Candelaria bis zum Strand Playa Brava. Wir sind hier am Atlantik und so weit wir blicken können, sehen wir auf Dünen und Sandstände. Direkt am Anfang der Playa Brava steht die fünf Meter breite und drei Meter hohe Steinskulptur Los Dedos, ein weiteres Wahrzeichen von Punta del Este.

Steinskulptur Los Dedos

Steinskulptur Los Dedos


Wir überqueren die Landzunge, die hier nur 400 Meter breit ist, kommen am Tourismusbüro vorbei und erreichen die Playa Mansa. Auch dieser Strand ist wunderschön. Wir sind jetzt am Rio de la Plata, hier ist das Wasser ruhiger als am Atlantik. In der Nähe des Anlegestegs Muelle de Mailhos gibt es eine hübsche hölzerne Promenade oberhalb des Strandes.

Der Einkaufsbummel fällt ins Wasser

Zum Abschluss schlendern wir die Einkaufsstraße Avenida Juan Gorlero entlang bis zur Plaza Artigas und weiter bis zum Hafen. Inzwischen hat leichter Regen eingesetzt und die sonst sicher belebte Straße ist leer. Am Hafen treffen wir wieder auf die Seebären-Familie. Sie hat sich zur Siesta auf ein freies Dock zurückgezogen.

Der Seebär zeigt seine Zähne Ruhende Seebären

 

Während der Rückfahrt zur Celebrity Eclipse ist die See sehr bewegt, und ich habe einen schlechten Platz erwischt. Direkt an der Seite, die nicht verschlossen wird. Ich werde ziemlich nass.

Ein Badeort mit besonders schönen Stränden

Punta del Este ist ganz anders, als wir erwartet hatten. Wir finden einen Badeort mit besonders schönen Stränden vor. 

Straßencafé an der Rambla Gral. Artigas

Straßencafé an der Rambla Gral. Artigas


Viele Blogger vergleichen den Küstenort jedoch mit Monte Carlo und anderen südeuropäischen Urlaubsdestinationen. Das ist übertrieben und scheint sehr weit hergeholt. Waren die Autoren tatsächlich in Punta del Este und in Monte Carlo? Im Vergleich zu den Promenaden, Cafés und Boutiquen in südeuropäischen Urlaubsmetropolen schneidet Punta del Este schlecht ab. Es ist zwar erst Mitte Dezember, also noch nicht Hauptsaison. Aber die Infrastruktur hat mit der Saison wenig zu tun. Und wenn ich nur in irgendwelchen angesagten Clubs abhängen will, muss ich nicht so weit fliegen.

weiterlesen: Tag 4 - auf See