Autor: Anne Plau

Nach dem Frühstück checken wir aus. Unser Gepäck stellen wir am Kreuzfahrtterminal unter. Bis 18:30 Uhr müssen wir es dort abholen.

Shopping-Paradiese in der Orchard Road

Mit der schon vertrauten U-Bahn fahren wir bis zur Station Orchard. Das erste Ziel unserer heutigen Tour ist die Orchard Road. In dieser Prachtstraße geht es nur um Shopping, Shopping, Shopping. Ein riesiges Geschäft folgt dem nächsten.

Orchard Road

Orchard Road


In den Etagen vom Erdgeschoss aufwärts werden Kleidung, Schuhe, Accessoires verkauft, jedes nur denkbare Label ist vertreten. Die unteren Etagen sind hauptsächlich dem Bereich Food vorbehalten.

Wir gehen die Orchard Road rund einen Kilometer entlang bis zur U-Bahn-Station Dobi Ghaut. Parallel zur Orchard Road gibt es überdachte Märkte, auf denen man jede Art von Essen bekommt, von Spanischen Tapas bis zu Burgern. Vielfalt und Auswahl, alles sehr verlockend serviert. Und auch hier finden wir die weltweit bekannten Marken.

Das wuselige Chinatown

Von der Station Dobi Ghaut nehmen wir wieder die U-Bahn, diesmal bis Chinatown. Der Gegensatz zur Orchard Road ist riesig: vom gepflegten Luxus kommen wir in farbiges Gedränge und Gewusel. Mehr als 70 Prozent der Bevölkerung Singapurs sind chinesischer Abstammung.

Unterwegs in Singapurs Chinatown Singapurs Chinatown Chinatown - Sri Mariamman Temple - Fassadendetail Singapurs National Heritage Centre

 

Chinatown ist heute insbesondere ein Touristen-Magnet: Vom buddhistischen Tempel, über kleine und große Shops bis zu einer vielfältigen Restaurantszene wird alles geboten. Informationen über die Vergangenheit dieses alten Viertels gibt es zudem im Chinatown Heritage Centre.

Abschied von Singapur

Unseren Singapur-Aufenthalt schließen wir am Singapore River ab. Dort hat es uns richtig gut gefallen. Wir schlendern noch einmal den River Walk entlang und bewundern die wertvollen Kunstobjekte, unter anderem von Dali und Botero.

Botero-Skulptur an Singapurs River Walk

Botero-Skulptur an Singapurs River Walk


Singapur ist absolut sauber, die sauberste Stadt, die wir jemals gesehen haben. Es gibt keine Graffiti, keine Kaugummis, keine Kippen, überhaupt keinen Abfall. Wir waren zwei Tage in Singapur unterwegs und haben genau zwei winzige Papierschnipsel auf der Straße liegen sehen.

Am Nachmittag fahren wir zurück zum Kreuzfahrt-Terminal. Wir machen uns frisch, holen unsere Koffer und nehmen ein Taxi zum Flughafen.

Ende einer Traumreise

Reiseziele in Fernost interessierten uns bisher nicht besonders. Bali, Hongkong – das war es schon. Diese Kreuzfahrt von Hongkong nach Singapur mit den außergewöhnlichen Stationen insbesondere in Vietnam hat uns jedoch begeistert. Und die Celebrity Millennium war eine passende Begleiterin auf dieser Traumreise.

Celebrity Millennium auf Reede vor Halong/Vietnam

Celebrity Millennium auf Reede vor Halong/Vietnam