Autor: Anne Plau

Auf den Spuren Gaudís – die Sagrada Familia

Ein weiterer Tag in Barcelona. Wir haben schon einige Zeit vor der Reise auf 09:15 Uhr terminierte Eintrittskarten für die Sagrada Familia gebucht. Da dieser Tag ähnlich anstrengend wie der gestrige werden wird, benutzen wir für die Fahrt dorthin ein Taxi.

Barcelona - Fassadenausschnitt der Sagrada Fmilia

Barcelona - Fassadenausschnitt der Sagrada Familia


Die Basilika Sagrada Familia ist das berühmteste Wahrzeichen von Barcelona. Seit 1882 ist diese Kirche im Bau, fertig gestellt sein soll sie 2026. Sie ist geprägt von Antoni Gaudí, der bis zu seinem Tod 1926 die Bauarbeiten geleitet hat, und nach dessen Entwürfen und Modellen die Arbeiten weitestgehend fortgeführt werden. Bisher haben wir die Sagrada Familia nur von außen bewundert. Der Bau ist mächtig, der Grundriss hat die Form eines lateinischen Kreuzes und besteht aus fünf Kirchenschiffen. Acht der geplanten zwölf Glockentürme sind bereits fertig gebaut. Bemerkenswert sind die Säulen, die eine baumartige Struktur aufweisen, aus ganz unterschiedlichen Materialien bestehen und tatsächlich das Bauwerk tragen. Und ohne Zweifel ist die Sagrada Familia nicht nur ein Kunstwerk, sondern überzeugt durch tiefgehende Kenntnisse der Religion und der religiösen Symbolik. Die Fassaden, die Portale und die Kapellen stellen die biblische Geschichte dar, theologische Tugenden, Heilige und und und.

Barcelona - Sagrada Familia - Kirchenschiff Barcelona - Sagrada Familia Barcelona - Sagrada Familia Barcelona - Sagrada Familia - Fassadendetail

 

Um diese Kirche zu beschreiben bedarf es der Fähigkeiten eines Dichters. Wir bleiben fast zwei Stunden und sind begeistert. Wir nehmen uns vor, die Sagrada Familia nach kompletter Fertigstellung noch einmal aufzusuchen.

Auf den Spuren Gaudís – der Parque Güell

Wieder nehmen wir ein Taxi. Es ist nicht weit von der Sagrada Familia zum Parque Güell und die öffentlichen Verkehrsmittel erschließen diesen Teil der Stadt für uns ungünstig. Der Parque Güell liegt an einem Berghang im Norden von Barcelona.

Barcelona - Parque Güell

Barcelona - Parque Güell


Der Zugang zum Kernbereich mit dem Drachen als Wahrzeichen und der Markhalle ist stark limitiert, nur 400 Personen dürfen zur gleichen Zeit das Gelände betreten. Die Wartezeiten sind daher lang. Auch hier kann man Karten für eine bestimmte Zeit vorab buchen, wir wollten uns jedoch bei der Besichtigung der Sagrada Familia keinem Termindruck unterwerfen. Und da 90% der Anlage ohne Limit zugänglich sind, gibt es genug anzusehen. Die Vielseitigkeit von Gaudí ist verblüffend. Mit dem Parque Güell hat er einen Märchengarten geschaffen, angepasst an die natürlichen Gegebenheiten des Hangs. Verschlungene Wege sind mit schmalen Treppen und Steinbrücken verbunden, Laubengänge bieten schattige Plätze und von Plattformen, die wie Türme aussehen, blicken wir bis zum Meer.

Barcelona - Panoramablick vom Parque Güell

Barcelona - Panoramablick vom Parque Güell


Gänse im Kreuzgang der Kathedrale

Am Parkausgang steigen wir in einen Bus, der uns zur Plaça de Catalunya bringt. Noch einmal wollen wir versuchen, ohne lange Wartezeit die Kathedrale zu besichtigen. Diesmal haben wir Glück und können direkt hinein. Wir waren vor Jahren schon einmal in der Kathedrale. Sie ist wunderschön. Bemerkenswert ist der Kreuzgang, in dem eine Gruppe von 13 Gänsen lebt. Der Legende nach stehen sie für die Lebensjahre der Heiligen Eulàlia, der die Kathedrale geweiht ist und die mit 13 Jahren ermordet wurde. Wir haben weltweit sehr viele Kathedralen besichtigt, aber in keinem Kreuzgang lebten Gänse.

Barcelona - Placita de la Seu Barcelona - Kathedrale Barcelona - Die Gänse der Eulalia Barcelona - Panoramablick vom Dach der Kathedrale

 

Auch die Auffahrt auf den Turm darf man sich nicht entgehen lassen. Von den unterschiedlichen Ebenen der Dachterrasse, die durch Treppen verbunden sind, überblicken wir ganz Barcelona. Das ist absolut beeindruckend. Wir schlendern noch langsam durch das Barri Gotic, schauen ein letztes Mal auf der Rambla vorbei und fahren dann zurück zum Schiff. 
Um 17:00 Uhr verlässt die Celebrity Reflection Barcelona. Auch zwei Tage sind für diese sehenswerte Stadt noch knapp bemessen.

Große Show im Theater

Am Abend gehen wir ins Theater. Auf einem Kreuzfahrtschiff hat Unterhaltung einen sehr hohen Stellenwert, und die mehrstöckigen Theater auf den modernen großen Schiffen sind sozusagen das Herz der Unterhaltung. 

Im Theater der Celebrity Reflection

Im Theater der Celebrity Reflection


Technisch perfekt ausgestattet bieten sie Raum für große Musik- und Tanzdarbietungen. Das Theater der Celebrity Reflection ist dreistöckig. Wir sehen eine Broadway Show mit den SängerInnen und TänzerInnen des Showensembles, begleitet vom Bordorchester. Wir können uns nicht erinnern, jemals ein schlechtes Bordorchester gehört zu haben, und auch die Musiker der Reflection sind richtig gut. Auch die Show gefällt uns: mitreißende Musik, gute Stimmen, tolle Choreografie.

weiterlesen: Tag 6 - Auf See