Autor: Karl W. P. Beyer

An diesem Tag stehen Piräus und Athen auf der Tagesordnung. Für 70,00 US$ ver-spricht Royal Carribean, uns Athen und die Akropolis zu präsentieren. Wir denken, dass wir das für weniger Geld genau so gut hinbekommen. Es ist mehr als 15 Jahre her, dass wir das letzte Mal hier waren. Also frischen wir doch einmal unsere Erinnerungen auf.

piraeus basilika

Das grobe Programm sieht vor, zur Metro zu laufen, nach Athen zu fahren und am Syntagmaplatz beginnend, über mehrere Stationen die Akropolis zu erobern. Das klappt auch ganz gut. Leider macht uns die Hitze an diesem Tag einen Strich durch die Rechnung. Bei dieser Gelegenheit sei gesagt, dass man vom Syntagmaplatz aus für 22,00 Euro mit dem Hop On, Hop Off-Bus alle 30 Minuten Athen und Piräus erkunden kann. Der Bus hält an 27 Stationen. - Der Programmpunkt Lykavittos, der in gebührendem Abstand der Akropolis gegenüber stehende 277 Meter hohe Berg, bleibt an diesem Tag von uns unbestiegen. Das ist eigentlich sehr schade, da wir den Blick von dort oben als außerordentlich schön erinnern. Auch schaffen wir nicht mehr den Jachthafen Mikrolimano in Piräus. Die vielen Fischrestaurants müssen diesmal leider ohne uns auskommen, das hatten wir uns anders gedacht. Einzelheiten unter -> Ein heisser Tag in Athen

weiterlesen: 5. Schiffstag