Mein Schiff 2 - Tag 1 - Auf See

Mein Schiff 2 - Tag 1 - Auf See

Autor: Anne Plau

Wir schlafen aus und frühstücken auf der Terrasse des Buffet-Restaurants. Der hintere Bereich ist überdacht und windgeschützt. Ein wunderschöner Platz: Frühstück mit Meerblick.

Restaurant Anckelmannsplatz - Außenbereich

Restaurant Anckelmannsplatz - Außenbereich


Danach erkunden wir das Schiff. Detaillierte Informationen - von den Kabinen bis zum Spa – findet ihr unter Mein Schiff 2 in der Rubrik Kreuzfahrtschiffe.

Schöne Außenbereiche

Wir starten oben am Heck in der Hoheluft Bar und der Außenalster Bar. Über das Heck hinaus spannt sich der Laufbogen.

Der Laufbogen mit der Außenalster Bar

Der Laufbogen mit der Außenalster Bar


Der Blick vom Laufbogen aus auf das Meer ist besonders gut. Die Außendecks sind großzügig ausgelegt, es gibt ausreichend Liegen und Platz für alle. Die Joggingbahn hat eine beachtliche Länge, und es gibt fest installierte Fitnessgeräte. Wie immer gefällt mir der 25-Meter-Pool. Mit der Lagune ist ein weiterer kleiner Pool vorhanden, allerdings nicht überdacht wie auf Mein Schiff 4.

Schon gestern fiel uns auf, das viele Kinder an Bord sind. Mein Schiff 2 ist ein Familienschiff und gilt auch als kinderfreundlich. Noch sind keine Ferien, daher sind hauptsächlich Kinder zwischen sechs Monaten und sechs Jahren an Bord. Auf dieser Reise sind es etwa 250 Kleinstkinder. Die Pools und Whirlpools sind fest in der Hand der Familien. Warum allerdings etliche Eltern auch die Windeln ihrer Kinder dort wechseln müssen, erschießt sich mir nicht.

Willkommens-Show mit Kapitän Kjell Holm

Abends essen wir im Atlantik Mediterran. Die Gerichte sind lecker, allerdings ist der Service quälend langsam. Fertig sind wir erst kurz bevor die abendliche Veranstaltung im Theater beginnt.

Show im Theater

Show im Theater


Es ist die Willkommens Show, auf der auch der Kapitän etliche seiner Offiziere vorgestellt. Die Show ist gut, und die Moderation durch Kapitän Kjell Holm gelungen. Kapitän Holm begleitete von Beginn an den Bau dieses Schiffs und kennt sich entsprechend gut aus. Ein großer Nachteil: Das Theater ist schon eine Viertelstunde vor Beginn überfüllt. Es gibt nur eine Vorstellung und 1000 Plätze reichen für den Andrang nicht aus.

weiterlesen: Tag 2 - Cadiz

 

Weiterführende Artikel