Celebrity Equinox - 11 Nächte Karibik Kreuzfahrt - 3. Tag Cozumel


Das vor der Yucatan-Halbinsel gelegene Cozumel war das Tagesziel des 3. Schiffstags. Neben der Celebrity Equinox lagen noch 2 Schiffe von Carnival Cruises, die Carnival Imagination und die Carnival Legend, an den beiden Molen von San Miguel. Es war beschlossene Sache, Cozumel mit dem Mietwagen zu entdecken. Bei Alamo hatten wir einen Chevrolet Tracker vorgebucht. Das Auto übernahmen wir ohne Probleme direkt am International Pier. Bald darauf bewegten wir uns in südlicher Richtung zum Punta Sur Eco Park. Näheres dazu siehe unter Ein Tag auf Cozumel.

Cozumel Punta Sur Eco Park

Dem mehrstündigen, lohnenden Besuch des Naturschutzgebiets schloss sich die Weiterfahrt in nördlicher Richtung entlang der wilden Ostküste Cozumels an. Auf halber Höhe der Insel endete die Straße abrupt vor einer Häuserfront. Hier wird nach Westen abgebogen. Die Straße führt geradewegs nach San Miguel. Wer will, kann den Maya-Ruinen von San Gervasio einen Besuch abstatten. Es ist zwar ein etwas mühseliges Unterfangen nach Verlassen der Hauptstraße auf einer schlechten Nebenstraße ca. ¼ Stunde in Richtung der ehemaligen Kultstätte zu fahren. Der Besuch der Anlage ist durchaus lohnenswert. Sicherlich, das zentralamerikanische Festland hat imposantere Maya-Ruinen zu bieten, zur Einstimmung auf Größeres stellt San Gervasio einen interessanten Beginn dar.

Die Zeit verrann wie im Fluge. Wir mussten weiterfahren. Das Schiff würde im Zweifel nicht auf uns warten. Die Strecke nach San Miguel wurde in kurzer Zeit bewältigt. Es blieb uns noch genug Zeit, um noch einen Blick auf die nördlich der Inselhauptstadt gelegene Hotelzone zu werfen. Richtig geprickelt hat es dabei jedoch nicht. Cozumel wird außerhalb einer Schiffsreise wohl nie unser bevorzugtes Reiseziel werden. Die Duty free-Zone um die Plaza Benito Juarez ersparten wir uns. Unser Ziel war das Schiff. Vom Zentrum führt die Straße am Meer entlang zu den Schiffsanlegern. Auf dem Weg dorthin konnten wir sehen, dass sich zu den drei Schiffen vom Vormittag ein viertes Schiff, die Celebrity Solstice, hinzugesellt hatte. Sie lag direkt neben unserem Schiff. Zwei Schwestern glücklich vereint.

Obwohl vier Schiffe Cozumel heimsuchten, wunderten wir uns schon, dass wir während unserer Autofahrt nur wenig Autos und Tourbussen begegnet waren. Alles in allem empfanden wir die Insel Cozumel als sehr entspannend. Sollte uns eine Tour erneut an dieses Ziel führen, wir würden den Tag ähnlich verbringen.

Für die an Bord gebliebenen sorgte ab 15:30 Uhr auf dem Pooldeck eine mit Fantasiekostümen und mit mächtigen Sombreros ausgestattete Mariachi-Gruppe für „Local Folcloric“, so stand es im Tagesprogramm. Die sechs Musiker wurden von einem Tänzer und einer Tänzerin begleitet. Schön laut ging es dabei zu. Genauso hatten wir uns Mexiko immer vorgestellt.

Mariachi Gruppe und Tänzer

Kurz vor 17:00 Uhr legte das Schiff überpünktlich ab, um Kurs auf das 204 Nautische Meilen entfernte Belize zu nehmen. An Bord nahm das Leben seinen gewohnten Gang. Wichtigstes Entertainment war an diesem Abend ein Auftritt der englischen Pianistin und Sängerin Claire Maidin. Wir sahen vom Programm der attraktiven Blondine nur einen kurzen Ausschnitt, da wir weniger interessiert waren. Am Folgetag vernahmen wir dann von unseren amerikanischen Mitreisenden positive Kritiken den Auftritt betreffend. Vor allem die Herren waren in ihren Werturteilen kaum zu bremsen.

weiterlesen: 4. Schiffstag