Celebrity Equinox - Tag 10 - Grand Cayman


Ehrlich gesagt, Grand Cayman hatten wir uns ganz anders vorgestellt. Die Stadt George Town bezaubert ihre Gäste nicht mit den „karibischen Momenten“ im Leben. George Town ist international der fünftgrößte Bankenplatz und zudem eine respektable Duty-free-Zone. Grand Cayman kann nicht mit dem Charme einer Antilleninsel dienen.

Die Insel wird von vielen Kreuzfahrt-Schiffen angelaufen, einen leistungsfähigen Hafen gibt es dennoch nicht. Wer an Land gehen möchte, muss tendern. Das stellt jedoch kein Problem dar, da die Tenderboote vom Schiff bis zum Royal Watler Terminal nur wenige Minuten fahren.

Die Reede von Grand Cayman

Diejenigen, die an Bord des Kreuzfahrt-Schiffes eine Tour gebucht haben, folgten ihren Guides. Die Anderen unternahmen eine Tour auf eigene Faust. Das ist (siehe hierzu Grand Cayman – Sehenswertes) in George Town kein schwieriges Unterfangen. Alles, wozu der Kreuzfahrer Lust verspürt, wird angeboten.

George Town - Warten auf eine Tour

Wir hatten uns für eine Inselrundfahrt und einen Aufenthalt am Seven Mile Beach entschieden. Näheres dazu unter: Ein Tag auf Grand Cayman. Inselrundfahrten offerieren diverse Anbieter. Die Preise liegen im Schnitt bei 20 US$. Die Touren verlaufen nach einem bestimmten Schema. Nichts wird von den Veranstaltern ausgelassen. Niemand hat Alleinstellungsmerkmale. An sehenswerten Orten wird gehalten und ausgestiegen. Wir bestiegen einen der wartenden Tourbusse. Nachdem auch dessen Notsitze gefüllt waren, startete Burns, unser Fahrer, zur gut zweistündigen Rundfahrt. Während der Rundfahrt erfuhren wir viele interessante Dinge über die Insel.

Den Bus verließen wir vor Rückkehr zum Hafenterminal am Public Beach auf der Höhe von Calico Jack’s. Von hier ist es möglich, lange Zeit am Strand entlangzulaufen. Leider muss man irgendwann doch einmal den Strand verlassen, bevor er unpassierbar wird.

Auf Höhe des Comfort Suites Hotels querten wir hinüber zur Straße. Praktischerweise liegt auf der gegenüberliegenden Straßenseite die urige Bar Coconut Joe’s, die freundlicherweise ein wohlschmeckendes, dunkles regionales Bier ausschenkt. So gestärkt konnten wir dann noch die letzten 3 km bis zum Zentrum von George Town zurücklegen.

Grand Cayman - Seven Mile Beach

An diesem Tag lagen 5 Schiffe vor George Town auf Reede. Das bedeutete viel Arbeit für die Tenderboote. Obwohl sie ständig im Einsatz waren, mussten wir vor Rückkehr auf unser Schiff noch eine akzeptable Wartezeit hinnehmen.

Abgesehen vom Seven Mile Beach, der zu den fünf besten Stränden der karibischen Region zählen soll, hat uns Grand Cayman ein wenig enttäuscht. Unsere Erwartungen waren offenbar zu hoch gesteckt. Auf vielen Antilleninseln trafen wir schönere Landschaften an.

Der restliche Tag an Bord der Celebrity Equinox verlief so reibungslos und erfreulich wie an den Tagen zuvor. Anzumerken wäre noch die Show dieses Tages. Im Theater trat der 27-jährige dänische Illusionist Martin Brock auf. Ihm gelang es immer wieder, das Auditorium zu verblüffen und zu verzaubern.

weiterlesen: Tag 11 - Auf See