Autor: Anne Plau

16. – 19.03.2014 Seetage

Südamerika haben wir rasch hinter uns gelassen. Vier Tage auf See liegen vor uns, dann werden wir die Kapverden vor der afrikanischen Küste erreichen. Am 17.03.2014 um 10.48 Uhr überqueren wir den Äquator und befinden uns wieder auf der gewohnten nördlichen Erdhälfte, die mit dem Schiffshorn begrüßt wird.

Hier beginnt die nördliche Halbkugel
Hier beginnt die nördliche Halbkugel

Der Kapitän lädt zu einem Glas Sekt ein. Nachmittags kommt Neptun samt Gefolge an Bord und jeder, der möchte, erhält die Äquatortaufe. Man muss diverses Seegetier und Seetang essen, bekommt Meerwasser über den Kopf, erhält einen Fischnamen, wie Renate die Languste oder Olli der Dorsch, und natürlich eine Urkunde - von Neptun persönlich unterzeichnet. An diesem Tag unterziehen sich mehr als 600 Menschen dieser Prozedur.

AIDAcara - Neptun kommt an BordAIDAcara - Neptun kommt an Bord

Was gibt es sonst über die AIDAcara zu berichten? In zwei Restaurants werden die Passagiere mit Mahlzeiten versorgt, das Essen wird nur in Büfettform angeboten. „Haute Cuisine“ darf man nicht erwarten. Das Angebot ist jedoch vielseitig, und die Qualität ist gut. Ausnahme: Das Salatbüfett bietet wenig Auswahl und wenig Abwechslung. Enttäuschend ist auch das „Life-Cooking“. Dabei handelt es sich um eine Station am Büfett, an der es während der Essenszeiten Pizza, Salat und belegte Brote gibt. „Life“ fehlt. Wasser, Softdrinks, Bier, Rot- und Weißwein, Kaffee und Tee zu den Mahlzeiten sind beim Essen in den Büfett-Restaurants im Reisepreis enthalten. Nachteil dieser Regelung ist, dass sich viele Mitreisende sehr lange in den Restaurants aufhalten, was zu Platzproblemen führt.

AIDAcara - Calypso RestaurantAIDAcara - Calypso Restaurant

Wer gepflegt essen möchte, kann dies im Restaurant „Rossini“ tun, muss dafür aber bezahlen. Eine Reservierung ist erforderlich. Das Restaurant ist nach Aussage des Managers gut besucht.

AIDAcara - Rossini RestaurantAIDAcara - Rossini Restaurant

Auch in den Bars wird bezahlt. Der Service ist schnell und umsichtig.

Es gibt ein Theater über zwei Decks, in dem regelmäßig Veranstaltungen stattfinden. Die Sitze sind unbequem, und es gibt nur wenige Plätze mit guter Sicht auf die Bühne.

AIDAcara - TheaterAIDAcara - Theater

Das Show-Ensemble besteht aus Tänzern und Sängern, dazu kommen Gastkünstler, wie Jongleure, Zauberer, Comedians. Die Künstler und die Shows sind im Allgemeinen sehr gut. In den Bars treten regelmäßig Musikgruppen und Solisten auf. Bei schönem Wetter finden Poolpartys statt, teilweise mit Lasershow. Auch der Shanty-Chor, bestehend aus den Offizieren der AIDAcara, tritt ab und zu auf und sorgt für Stimmung. Die Musik zu den Tischzeiten ist dezent und angenehm.

weiterlesen: 13. Schiffstag