Brilliance of the Seas - Tag 14 - Newark und New York


Früh am Morgen hat die Brilliance of the Seas den von Royal Caribbean betriebenen Kreuzfahrtpier von Newark/New Jersey erreicht. Der Blick von unserem Balkon ist nicht besonders erhebend. Obwohl auf der „richtigen“ Schiffsseite wohnend, können wir die Freiheitsstatue noch nicht sehen. Als wir dann aber drei Decks höher nach draußen gehen, sehen wir das berühmte Bauwerk in ziemlicher Entfernung vor der Skyline Manhattans liegen. Und da liegt auch bereits die Queen Mary 2 am Pier in Brooklyn.

Die Freiheitsstatue vor Manhattan

Der Rest ist schnell erzählt. Vor unserem Rückflug nach Deutschland  besuchen wir das 9/11 Memorial an Ground Zero, das an die Opfer der Terroranschläge vom 26. Februar 1993 und vom 11. September 2001 erinnert. Im Rahmen einer geführten Tour nehmen wir die Fähre von Newark zum Battery Park in Manhattan. Es folgt ein Marsch durch den Bankendistrikt hinüber zum Memorial.

Battery ParkDie New York Stock Exchange

Unter Besuch des „9/11 Memorial“ in New York haben wir unsere Eindrücke dieses bedrückenden Erlebnisses niedergeschrieben. Das ganze Geschehen spielt sich für uns vor der Kulisse eines heiteren Spätsommertags ab.

Das nördliche Becken des Memorials

Am frühen Nachmittag liefert uns dann unser Reisebus am Newark Liberty InternationalAirport ab. Hier müssen wir noch ein paar Stunden zubringen, bis unser LH-Flug nach Frankfurt mit der beinahe normalen Verspätung von einer Stunde startet.

Newark Liberty International Airport

Wir empfanden unsere Atlantikquerung als überaus angenehm. Schade war es, dass die Destinationen Färöer und Neufundland ausfielen. Wer weiß, vielleicht besuchen wir sie zu einer anderen Gelegenheit. Nebenbei gesagt, Royal Caribbean gewährte auf Anfrage im Nachhinein eine angemessene Kompensation für die ausgefallenen Ziele. Es wurde ein Bordguthaben für die nächste Reise auf Schiffen von Royal Caribbean, Azamara oder Celebrity Cruises eingeräumt.

(Karl Beyer)